Zum Inhalt Zum Menü

Tour de France: Froome stürzt und verteidigt Gelb

via Sky Sport Austria

Saint-Gervais Mont Blanc (APA) – Radprofi Christopher Froome hat am Freitag bei der letzten Bergankunft der Tour de France beim Tagessieg von Romain Bardet seine Gesamtführung trotz eines Sturzes in der letzten Abfahrt erfolgreich verteidigt. Der Tour-Dominator kam auf der 146 km langen Etappe von Albertville nach Le Bettex trotz seines Malheurs als Neunter ins Ziel. Bardet hat als neuer Gesamtzweiter nun 4:11 Minuten Rückstand.

Der Profi von AG2R feierte auf dem 19. Teilstück den ersten Sieg eines französischen Fahrers bei der diesjährigen Tour und den zweiten in seiner Karriere. Die regennasse Straße stellte die Fahrer vor große Herausforderungen. So musste unter anderem der zweifache Etappensieger Tom Dumoulin nach einem Sturz aufgeben.

Der Franzose Pierre Rolland kam ebenfalls zu Fall.

Auch der bisherige Gesamt-Zweite Baukke Mollema und der Australier Richie Porte kamen zu Sturz, sie konnten das Rennen jedoch fortsetzen. Mollema verlor allerdings knapp vier Minuten auf Froome und ist nur noch Gesamt-Zehnter.

Artikelbild: Screenshot Twitter / Le Tour de France

Kommentare anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.