Zum Inhalt Zum Menü

Barclays Premier League

Aktuelle Beiträge

BASEL,SWITZERLAND,18.MAY.16 - SOCCER - UEFA Europa League, final, Liverpool FC vs Sevilla FC. Image shows the opening ceremony. Keywords: showact. Photo: GEPA pictures/ Oliver Lerch

FC Liverpool soll Übernahmeangebot über 924 Mio. Euro vorliegen

via Sky Sport Austria

Der ehemalige englische Fußball-Rekordmeister FC Liverpool, Klub von Teammanager Jürgen Klopp, hat ein Übernahmeangebot aus China über umgerechnet 924 Millionen Euro vorliegen. Das berichtet die Sunday Times. Das von staatlicher Seite unterstützte Unternehmen China Everbright soll den Vorstoß unternommen haben.

Nach Informationen der Nachrichten-Agentur AFP steht der Besitzer der Reds, die US-amerikanische Gruppe Fenway Sports Group (FSG), derzeit aber nicht in Verhandlungen über einen Verkauf des Vereins. Klub-Chef Tom Werner hatte bereits am Freitag erklärt, dass der 18-malige englische Meister „nicht zum Verkauf“ stehe.

FSG hatte 2010 rund 360 Millionen Euro beim Kauf der Mehrheitsanteile am FC Liverpool investiert.

SID rd aa dk

during the Premier League match between Burnley and Liverpool at Turf Moor on August 20, 2016 in Burnley, England.

Liverpool unterliegt Aufsteiger Burnley

via Sky Sport Austria

Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool am zweiten Spieltag der Premier League eine bittere Pille schlucken müssen. Bei Aufsteiger FC Burnley kassierte der 18-malige englische Fußball-Meister eine überraschende 0:2 (0:2)-Pleite und konnte dabei zu keinem Zeitpunkt an die starke Leistung beim 4:3 vom Saisonauftakt eine Woche zuvor beim FC Arsenal anknüpfen. Ex-ÖFB-Teamtorhüter Alexander Manninger saß auf der Bank bei Liverpool.

Artikelbild: Getty

during the Premier League match between Stoke City and Manchester City at Bet365 Stadium on August 20, 2016 in Stoke on Trent, England.

Arnautovic mit Stoke chancenlos gegen ManCity

via Sky Sport Austria

Stoke-on-Trent (APA) – Manchester City hat auch das zweite Spiel in der englischen Fußball-Premier-League unter Neo-Trainer Josep Guardiola gewonnen. Die „Citizens“ setzten sich am Samstag bei Stoke City mit 4:1 durch und zogen am ebenfalls noch makellosen Lokalrivalen United vorbei auf Rang eins. Sergio Aguero (27./Elfmeter, 36.) und Nolito (86., 95.) sorgten vor 27.455 Zuschauern für die Entscheidung.

Der 28-jährige Aguero hat damit in den ersten drei Saisonpflichtspielen schon sechsmal getroffen. Stoke gelang durch einen verwandelten Elfmeter von Bojan Krkic (49.) nur der zwischenzeitliche Anschlusstreffer. ÖFB-Teamspieler Marko Arnautovic wurde in der 88. Minute ausgewechselt. Stoke hatte zum Auftakt bei Aufsteiger Middlesbrough 1:1 gespielt.

Artikelbild: Getty

Pep Guardiola, manager of Manchester City during the Premier League match between Stoke City and Manchester City played at the bet365 Stadium, Stoke-on-Trent on 20th August 2016 / Football - Premier League 2016/17 Stoke City v Manchester City Britannia Stadium, Stanley Matthews Way, Stoke-on-Trent, United Kingdom 20 August 2016 Â PUBLICATIONxNOTxINxUKxFRAxNEDxESPxSWExPOLxCHNxJPN BPI_PO_stoke_mancity_60.jpg

Pep Guardiola Manager of Manchester City during The Premier League Match between Stoke City and Manchester City played AT The bet365 Stage Stoke ON Trent ON 20th August 2016 Football Premier League 2016 17 Stoke City v Manchester City Britannia Stage Stanley Matthews Way Stoke ON Trent United Kingdom 20 August 2016 Â PUBLICATIONxNOTxINxUKxFRAxNEDxESPxSWExPOLxCHNxJPN BPI_PO_stoke_mancity_60 jpg

Guardiola und ManCity Tabellenführer vor ManUnited

via Sky Sport Austria

Der viermalige englische Fußball-Meister Manchester City mit dem ehemaligen Bayern-Trainer Pep Guardiola an der Seitenlinie hat den nächsten Liga-Sieg errungen und die Tabellenführung erobert. Der Mitfavorit auf den Liga-Titel gewann am zweiten Spieltag der Premier-League-Saison 4:1 (2:0) bei Stoke City.

Ein Doppelpack von Sergio Agüero (27., Foulelfmeter, 36.) brachte Manchester in der ersten Halbzeit in Führung, Bojan (49., Foulelfmeter) erzielte zu Beginn der zweiten Hälfte den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer, bevor Duran Nolito (86./90.+5) per Doppelpack für den Endstand sorgte.

Pep Guardiola gewinnt auch sein zweites Premier-League-Spiel mit Man City.#ssnhd pic.twitter.com/DPJ83tsrwi

— Sky Sport News HD (@SkySportNewsHD) August 20, 2016

Die Citizens liegen damit vorerst auf Tabellenposition eins vor dem Stadtrivalen Manchester United, der am Vortag 2:0 gegen den FC Southampton gewann. ManCity hat aufgrund der mehr erzielten Treffer die Nase vorn. Erneut war der Argentinier Agüero für Guardiola der Erfolgsgarant: Er erzielte im dritten Pflichtspiel unter Pep bereits seine Treffer fünf und sechs.

Zwischen den Pfosten gab der spanische Erfolgstrainer erneut dem 34-jährigen Willy Caballero den Vorzug vor Manchesters bisherigem Stammkeeper und englischen Nationaltorwart Joe Hart. Dem hatte Guardiola am Vortag eine Wechselerlaubnis erteilt. Die im Sommer auf die Insel gewechselten Ex-Bundesliga-Profis Ilkay Gündogan und Leroy Sané standen nach ihren Verletzungen noch nicht im Kader.

SID eh rd

Nach Sieg: Bei Ibrahimovic und Pogba rennt der „Schmäh“

via Sky Sport Austria

Nach dem gestrigen 2:0 (1:0)-Heimsieg über Southampton waren die beiden Star-Neuzugänge von Manchester United, Zlatan Ibrahimovic und Paul Pogba zum Scherzen aufgelegt. Zlatan erzielte in seinem zweiten Pflichtspiel für die „Red Devils“ bereits seine Treffer zwei und drei. Per Doppelpack (36., 52.) führte de Schwede seine Mannschaft zum zweiten Saisonsieg und wurde danach zum „Man of the Match“ gewählt. Gegen Southampton brachte Josè Mourinho auch erstmals Paul Pogba. Der Franzose war erst vorige Woche von Juventus Turin um die Rekordablösesumme von 105 Millionen Euro zu Manchester United zurückgekehrt. In der ersten Runde war er aufgrund einer Sperre, die er aus der letzten Saison von Turin nach England mitgenommen hatte, nicht spielberechtigt.

Das Interview nach dem Spiel:

Quelle: Youtube / sportsUwant

Guardiola: „Ich fühle mich geehrt hier zu sein“

via Sky Sport Austria

Pep Guardiola zieht ein sehr postives Fazit von seinen ersten Wochen bei Manchester City.

MANCHESTER,ENGLAND,13.AUG.16 - SOCCER - Premier League, Manchester City vs Sunderland AFC. Image shows Joe Hart (Man.City) during warm-up. Photo: GEPA pictures/ AMA sports/ Matthew Ashton - ATTENTION - COPYRIGHT FOR AUSTRIAN CLIENTS ONLY - USAGE FOR INTERNET MEDIA EXCLUSIVELY FOR HOLDERS OF A FOOTBALL DATACO LICENCE.

Torhüter Joe Hart darf Manchester City laut Guardiola verlassen

via Sky Sport Austria

Manchester (APA/dpa) – Josep Guardiolas Personalpolitik beim englischen Fußball-Erstligisten Manchester City könnte ein Tormann-Wechselspiel in ganz Europa auslösen. Der spanische Trainer sagte am Freitag, dass der langjährige City-Keeper Joe Hart den Club verlassen könne. „Ich will Zufriedenheit für alle Spieler. Ich will nicht, dass Spieler bleiben, wenn sie nicht bleiben wollen“, sagte der ehemalige Bayern-Coach.

Zuvor hatten verschiedene Medien berichtet, dass Manchester City den chilenischen Nationalkeeper Claudio Bravo vom spanischen Spitzenclub FC Barcelona verpflichten werde. Als Ersatz will Barcelona laut übereinstimmenden Medienberichten den niederländischen Nationaltormann Jasper Cillessen für über zehn Millionen Euro holen. Der 27-Jährige steht bei Ajax Amsterdam unter Vertrag.

Für den deutschen Keeper Marc-Andre ter Stegen bleibt es damit spannend, ob er beim FC Barcelona den erhofften und angeblich von ihm geforderten Nummer-Eins-Status bekommt. Der 24-Jährige wechselte sich bisher im Tor mit Bravo ab. Derzeit ist Ter Stegen verletzt und verpasst den Auftakt in der spanischen Primera Division.

Als weitere Folge der Wechselszenarien, berichtete der britische „Mirror“, würde Manchester Englands Teamgoalie Hart an den Ligakonkurrenten Everton verleihen. Guardiola hatte Hart in den ersten beiden Pflichtspielen der Saison nicht eingesetzt, dafür auf Willy Caballero vertraut. Neben dem Schlussmann hatte der Trainer auch die langjährigen City-Stammkräfte Samir Nasri und Yaya Toure nicht aufgestellt. „Ich will mit Spielern leben und arbeiten, die bleiben möchten“, sagte Guardiola mit Bezug auf den Kader.

Bild: GEPA Pictures

LEICESTER,ENGLAND,26.APR.16 - SOCCER - Premier League, Leicester City FC vs Swansea City. Image shows the rejoicing of Riyad Mahrez (Leicester). Photo: GEPA pictures/ AMA sports/ Matthew Ashton - ATTENTION - COPYRIGHT FOR AUSTRIAN CLIENTS ONLY - USAGE FOR INTERNET MEDIA EXCLUSIVELY FOR HOLDERS OF A FOOTBALL DATACO LICENCE.

Leicester verlängert mit umworbenen Mahrez bis 2020

via Sky Sport Austria

(SID) – Der englische Fußball-Sensationsmeister Leicester City hat einen Schlussstrich unter die Spekulationen um Riyad Mahrez gezogen. Der Premier-League-Spieler des Jahres verlängerte seinen Vertrag bei den Foxes um ein weiteres Jahr bis 2020 und wird dafür sicher eine beträchtliche Gehaltserhöhung bekommen.

Der algerische Nationalspieler war 2014 vom französischen Zweitligisten AC Le Havre nach Leicester gewechselt und war in der vergangenen Saison mit 17 Toren und elf Vorlagen der überragende Spieler bei Leicester, das trotz einer Quote von 5000:1 vor der Saison den ersten Meistertitel gewann. Vor allem der FC Arsenal hatte um den Offensivspieler geworben und war angeblich bereit, rund 40 Millionen Euro zu zahlen.

Vor Mahrez hatten unter anderen bereits Englands Fußball-Teamstürmer Jamie Vardy und der dänische Tormann Kasper Schmeichel ihre Verträge bei Leicester verlängert. Lediglich der Franzose N’Golo Kante wechselte vom Fuchs-Club zum Ligarivalen Chelsea.

Beitragsbild: Getty Images

during the Premier League match between Chelsea and West Ham United at Stamford Bridge on August 15, 2016 in London, England.

Chelsea startet mit einem 2:1 über West Ham in die Saison

via APA

London (APA/dpa) – Diego Costa hat Chelsea einen erfolgreichen Start in die neue Saison der englischen Fußball-Premier-League beschert. Mit seinem späten Treffer in der 89. Minute verhalf der Brasilianer dem Team des neuen Trainers Antonio Conte am Montag zu einem 2:1 (0:0) über West Ham United.

Nach einem Elfmetertreffer von Eden Hazard (47.) und dem Gäste-Ausgleich durch James Collins (77.) schien im Duell der beiden Clubs aus London alles auf ein Remis hinauszulaufen. Doch Costa brachte West Ham, das weiter auf den ersten Sieg an der Stamford Bridge seit 2002 warten muss, um den möglichen Punktgewinn.

Artikelbild: Getty

Liverpool gewinnt Torfestival gegen Arsenal

via Sky Sport Austria

Der FC Liverpool und der FC Arsenal lieferten sich in der Auftaktrunde der neuen Premier League-Saison ein wahres Spektakel. Die „Reds“ behielten mit 4:3 (1:1) letztendlich die Oberhand.

Dabei hatte Theo Walcott die „Gunners“ in der 31. Minute mit einem Flachschuss in Führung gebracht. Wenige Augenblicke zuvor scheiterte Walcott mit einem Foulelfmeter an Liverpool-Torhüter Simon Mignolet. Praktisch mit dem Pausenpfiff sorgte Coutinho mit einem herrlichen direkt verwandelten Freistoß aus 25 Metern für den Ausgleich (45.+1).

Klopp: „Spektakulär, aber das brauchen wir nicht oft“
brightcove.createExperiences();

 

Nach der Pause ging es dann Schlag auf Schlag. Adam Lallana (49.) und Coutinho (56.) stellten binnen weniger Minuten auf 3:1 für die Gäste. Als Sadio Mané nach einem Sololauf durch die Arsenal-Hintermannschaft mit einem satten Linksschuss auf 4:1 für die Elf von Jürgen Klopp stellte, schien die Partie entschieden (63.).

Die Hausherren gaben aber nicht auf und kamen durch einen Treffer von Alex Oxlade-Chamberlain nur eine Minute später ins Spiel zurück (64.). Calum Chambers gelang nach einer Freistoß-Flanke von Cazorla sogar noch das 3:4. Der Ausgleich wollte den Mannen von Arsene Wenger aber nicht mehr gelingen.

Bild: Getty Images

BOURNEMOUTH, ENGLAND - AUGUST 14:  Zlatan Ibrahimovic of Manchester United celebrates scoring his team's third goal during the Premier League match between AFC Bournemouth and Manchester United at Vitality Stadium on August 14, 2016 in Bournemouth, England.  (Photo by Stu Forster/Getty Images)

Zlatan trifft bei Premier League-Debüt für ManUtd

via Sky Sport Austria

Manchester United feierte zum Auftakt der neuen Premier League-Saison einen 3:1 (1:0)-Auswärtssieg beim AFC Bournemouth. Die Treffer für die Elf von José Mourinho erzielten Juan Mata (40.), Wayne Rooney (59.) und Zlatan Ibrahimovic (64.). Adam Smith (69.) konnte für die Hausherren nur noch Ergebniskosmetik betreiben. Mourinho ließ Neuzugang Henrik Mkhitaryan saß zunächst nur auf der Bank und kam in der 75. Minute ins Spiel. Rekord-Verpflichtung Paul Pogba fehlte wegen einer Gelbsperre aus seiner letzten Saison mit Juventus Turin.

 

Zlatan als Debütspezialist

Mit dem Treffer zum 3:0 konnte Zlatan eine besondere Serie verlängern. Denn schon bei seinen Debüts in der Champions League, Serie A, La Liga und Ligue 1-Debüts traf Ibrahimovic. Nun gelang ihm dieses Kunststück auch in der Premier League.

Bild: Getty Images

Lineker löst Leicester-Wette ein und moderiert in Boxer-Shorts

via Sky Sport News HD

London (APA/Reuters) – Der ehemalige englische Fußballspieler Gary Lineker löste am ersten Spieltag der Premier League eine Wette ein, die er für den Fall des Titelgewinns von Leicester City angekündigt hatte. Lineker präsentierte die BBC-Show „Match of the Day“ nur mit einer Boxer-Short mit dem Leicester-Logo bekleidet. Der 55-jährige ehemalige Leicester-Profi hatte die Wette im Dezember auf Twitter angekündigt.


„Als ich das im Dezember gepostet habe, war ich mir sicher, dass Leicester keine Chance hatte, den Titel zu gewinnen. Keine Chance. Es ist passiert, aber es war märchenhaft, es war großartig“, sagte Lineker in einem Interview auf der BBC-Homepage. Bis seine Moderatorenkollegen Ian Wright und Alan Shearer Leicesters 1:2-Niederlage im ersten Spiel gegen Hull City am Samstag analysiert hatten, blieb Lineker in Unterhosen. Danach sagte er in die Kamera: „Genug mit dem Blödsinn, ich werde mir etwas anziehen.“

YES! If Leicester win the @premierleague I’ll do the first MOTD of next season in just my undies.

— Gary Lineker (@GaryLineker) 14. Dezember 2015

Artikelbid: Screenshot Youtube