Zum Inhalt Zum Menü

Barclays Premier League

Aktuelle Beiträge

SSNHQ: Van Gaal bei Manchester United entlassen

via Sky Sport Austria

Laut Informationen von unseren Kollegen von „Sky Sport News HQ“ wurde Louis van Gaal als Manager bei Manchester United entlassen. Von Seiten des englischen Rekordmeisters wurde diese Meldung noch nicht bestätigt. Allerdings soll es um 14 Uhr ein Statement von Manchester United dazu geben. Als designierter Nachfolger gilt Jose Mourinho.

Mehr in Kürze…

Bild: GEPA

Meister Leicester City zu Gast in Myanmar

via Sky Sport News HD

Einladung vom Klubboss: Der englische Meister Leicester City erkundet Myanmar.

Manchester United ManU Manager Louis van Gaal and Manchester United Assistant Manager Ryan Giggs walk off at half time - Barclays Premier League - Stoke City vs Manchester United - Britannia Stadium - Stoke on Trent - England - 26th December 2015 - Pic Robin Parker/Sportimage PUBLICATIONxNOTxINxUK DSC_2967.JPG

Manchester United ManU Manager Louis van Gaal and Manchester United Assistant Manager Ryan Giggs Walk Off AT Half Time Barclays Premier League Stoke City vs Manchester United Britannia Stage Stoke ON Trent England 26th December 2015 Pic Robin Parker Sportimage PUBLICATIONxNOTxINxUK  jpg

Offiziell: Manchester United beurlaubt Van Gaal

via APA

Manchester (APA/Reuters) – Manchester United hat am Montagabend die Trennung von Louis van Gaal bestätigt. „Ich bin sehr enttäuscht, dass ich unseren angestrebten Drei-Jahres-Plan nicht zu Ende führen kann“, wurde der 64-jährige Niederländer in einem Statement auf der ManUnited-Webseite zitiert. Van Gaal hatte vor zwei Jahren einen Vertrag bis 2017 unterschrieben.

 

during The Emirates FA Cup Final match between Manchester United and Crystal Palace at Wembley Stadium on May 21, 2016 in London, England.

Manchester United zum zwölften Mal FA-Cup-Sieger

via Sky Sport Austria

Der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United hat im FA-Cup-Finale in Wembley bei seinem zwölften Cup-Erfolg nur knapp eine Blamage verhindert. Die Red Devils lagen beim 2:1 (1:1, 0:0)-Zittersieg nach Verlängerung gegen den Londoner Außenseiter Crystal Palace noch bis zehn Minuten vor Ende der regulären Spielzeit 0:1 zurück und mussten das bittere Ende einer ohnehin enttäuschenden Saison befürchten.

Durch den Finalerfolg nach dem entscheidenden Treffer von Jesse Lingard (110.) zog ManUnited mit Rekordgewinner FC Arsenal gleich.

That moment when you score a screamer to win the Cup! #WeAreUnited pic.twitter.com/F7Fsa843Wh

— Manchester United (@ManUtd) 21. Mai 2016

Für Manchester, das bereits im Pokalfinale 1990 Crystal Palaces Träume vom ersten Titel überhaupt nur mit Mühe in einem Wiederholungsspiel zunichte machen konnte, bedeutet der erste Pokalsieg seit 2004 das versöhnliche Ende einer enttäuschenden Saison. In der Champions League war Schweinsteigers Team schon in der Vorrunde in einer Gruppe mit dem Bundesligisten VfL Wolfsburg gescheitert, und in der heimischen Premier League verpasste United als Fünfter die erneute Teilnahme an der europäischen Königsklasse und tritt damit in der kommenden Spielzeit nur in der Europa League an.

Ob Louis van Gaal Trainer in Old Trafford bleibt, erscheint trotz des erfolgreichen Saisonabschlusses fraglich. Schon vor dem Finale kursierten Spekulationen über eine unmittelbar bevorstehende Vorstellung des portugiesischen Startrainers Jose Mourinho als Nachfolger des Niederländers.

Außenseiter Crystal Palace, in der Premier League auf Rang 15 lange ein Abstiegskandidat, bog nach torloser erster Hälfte zu Beginn der Schlussphase durch den Führungstreffer von Jason Puncheon (78.) scheinbar schon auf die Siegerstraße ein. Doch mitten in die aufkeimende Vorfreude der Londoner über ihren ersten Titel überhaupt sorgte Juan Mata drei Minuten später für den Ausgleich der Red Devils und erzwang die Verlängerung. Lingards Treffer verhinderte trotz Manchesters Unterzahl nach Gelb-Rot für Chris Smalling (105.) das drohende Elfmeterschießen.

Can he kick it? Jesse can! #WeAreUnited pic.twitter.com/iP8XuTettk

— Manchester United (@ManUtd) 21. Mai 2016

SID dk tl

Artikelbild: Getty

Fotos im Trikot: Xhaka-Wechsel zu Arsenal kurz vor Abschluss

via Sky Sport Austria

Der Wechsel von Granit Xhaka von Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach zum FC Arsenal steht offenbar kurz vor dem Abschluss. Die Tageszeitung Mirror veröffentlichte am Samstag zahlreiche Fotos, die den Schweizer Nationalspieler beim Foto-Shooting im Trikot des englischen Premier-League-Klubs zeigen.

Als Ablöse für den 23 Jahre alten Mittelfeldspieler sind laut Mirror umgerechnet 38,7 Millionen Euro im Gespräch, dies wäre die mit Abstand größte Transfereinnahme in Gladbachs Vereinsgeschichte. Xhaka war bereits am Freitag zu Verhandlungen nach London geflogen.

Xhaka hatte zuletzt angekündigt, noch vor Beginn der EM-Endrunde in Frankreich am 10. Juni eine Entscheidung über seine Zukunft treffen zu wollen. Sein Vertrag beim fünfmaligen deutschen Meister läuft noch bis 2019.

SID er ma

 

LONDON, ENGLAND - MAY 15:  John Terry of Chelsea applauds supporters after the Barclays Premier League match between Chelsea and Leicester City at Stamford Bridge on May 15, 2016 in London, England.  (Photo by Paul Gilham/Getty Images)

Club-Legende Terry weiteres Jahr bei Chelsea

via APA

John Terry bleibt dem englischen Fußball-Spitzenclub Chelsea eine weitere Saison erhalten. Wie der Premier-League-Vertreter am Mittwoch bekanntgab, unterzeichnete der Abwehrspieler einen neuen Vertrag. Terry hält aktuell bei 703 Einsätzen und geht damit in seine 22. Saison bei den Londonern. „Jeder weiß, ich bin Chelsea durch und durch“, sagte der 35-Jährige.

 

 

Ursprünglich wollte Chelsea den auslaufenden Vertrag gar nicht verlängern, machte aber nach Fan-Protesten eine Kehrtwende. Terry hatte seine Karriere bei den „Blues“ schon 1995 als Jugendspieler begonnen. Sein Debüt in der ersten Mannschaft gab er 1998, seine 570 Spiele als Chelsea-Kapitän sind Club-Rekord.

Titelbild: Getty

Das beste aus der Premier League 15/16

via Sky Sport Austria

Die Premier League Saison 2015/2016 mit Überraschungsmeister Leicester City wird in die Geschichte eingehen. Wir haben die 38. Runde in einer Playlist zusammengefasst. Außerdem haben wir für euch die besten Tore und Paraden der Saison rausgesucht. Einen ersten Vorgeschmack gibt es hier, den Rest in der Playlist.

brightcove.createExperiences();

Die Saison-Highlights + 38. Runde anzeigen

 

Manchester United festigt nach Sieg gegen Bournemouth Platz 5

via Sky Sport Austria

(SID) Der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United hat sich im Nachholspiel des letzten Spieltags der Premier League Platz fünf gesichert. Gegen den AFC Bournemouth siegten die Red Devils am Dienstag mit 3:1 (1:0) und überholten damit in der Abschlusstabelle noch den FC Southampton. Uniteds Chancen auf Champions-League-Qualifikationsplatz vier waren angesichts des wesentlich schlechteren Torverhältnisses gegenüber Stadtrivale City schon vor der Partie nur noch theoretischer Natur gewesen.

Kapitän Wayne Rooney (43.), Jungstar Marcus Rashford (74.) und Ashley Young (88.) erzielten die Treffer für die Gastgeber, in der Nachspielzeit unterlief Chris Smalling (90.+3) ein Eigentor. Die Begegnung war am Sonntag aus Sicherheitsgründen abgesagt worden, nachdem ein verdächtiges Paket gefunden und das Stadion daraufhin evakuiert wurde. Letztlich stellte sich heraus, dass es sich dabei lediglich um ein bei einem Test vergessenes Übungsgerät eines privaten Unternehmens gehandelt hatte.

ZusammenfassungLive KommentarZeitleisteHeatmapKreidetafelTeamstatistiken - HeimteamTeamstatistiken - Auswärtsteam

Claudio Ranieri ist Englands Trainer des Jahres

via Sky Sport Austria

London (APA/Reuters) – Die Vereinigung der Liga-Trainer hat Claudio Ranieri wenig überraschend zum Trainer der Saison der englischen Premier League gekürt. Der Italiener ist nach dem Franzosen Arsene Wenger erst der zweite nicht britische oder irische Trainer, der derart geehrt wird. Ranieri führte sein Team Leicester City mit ÖFB-Kapitän Christian Fuchs völlig überraschend zum ersten Meistertitel der Clubgeschichte. Artikelbild: Christian Fuchs Facebook

Über 200.000 Fans feiern Meister Leicester

via Sky Sport Austria

Im Victoria Park von Leicester sorgen über 200.000 Fans des Sensationsmeisters für eine gigantische Atmosphäre bei der Meisterfeier.

brightcove.createExperiences();
MANCHESTER, UNITED KINGDOM - MAY 15: Matchday scarves are on sale outside the stadium prior to the Barclays Premier League match between Manchester United and AFC Bournemouth at Old Trafford on May 15, 2016 in Manchester, England.  (Photo by Alex Morton/Getty Images)

AFC Bournemouth zahlt Fans Busreise nach Manchester

via Sky Sport Austria

(SID) – Der englische Fußball-Erstligist AFC Bournemouth kommt seinen Fans nach der sicherheitsbedingten Absage des Premier-League-Gastspiels bei Manchester United am Sonntag entgegen. Der Klub zahlt allen Anhängern mit einem gültigen Ticket die Busreise ins rund 800 km entfernte Manchester. Auch Rekordmeister United hat Fans, die am Sonntag im Stadion Old Trafford anwesend waren, für die Neuansetzung am Dienstag (21.00 Uhr MESZ) Freikarten angeboten.

 

Die Begegnung am letzten Spieltag der englischen Fußball-Liga war am Sonntag aus Sicherheitsgründen abgesagt worden. Auf der Tribüne im Nordwesten der Arena war ein verdächtiges Paket mit einem „unglaublich echt wirkenden Sprengsatz“ gefunden worden, das später kontrolliert gesprengt wurde, wie die Polizei in Manchester mitteilte. Das Stadion war nach dem Fund evakuiert worden. Bei dem Paket soll es sich um ein Übungsgerät eines privaten Unternehmens handeln, so die Polizei weiter. Nach einem Test im Stadion sei es vergessen worden.

Beitragsbild: Getty Images

SPRENGSATZATTRAPPE IM OLD TRAFFORD

Manchester City rettet sich mit Remis in die Champions League

via Sky Sport Austria

Premier League, 28. Spieltag: Manchester City sichert seinem neuen Coach Pep Guardiola mit einem Remis in letzter Minute die Teilnahme an der Champions League.

ZusammenfassungLive KommentarZeitleisteHeatmapKreidetafelTeamstatistiken - HeimteamTeamstatistiken - Auswärtsteam