Zum Inhalt Zum Menü
Premier League

Aktuelle Beiträge

BURNLEY, ENGLAND - SEPTEMBER 26:  Sebastian Prodl of Watford is closed down by Jeff Hendrick of Burnley during the Premier League match between Burnley and Watford at Turf Moor on September 26, 2016 in Burnley, England.  (Photo by Clive Brunskill/Getty Images)

0:2 gegen Burnley: Watford verliert mit Prödl

via Sky Sport Austria

Der FC Watford und ÖFB-Verteidiger Sebastian Prödl mussten nach zwei Siegen in Serie einen Rückschlag hinnehmen – im Montagsspiel haben die „Hornets“ eine 0:2-Niederlage bei AUfsteiger Burnley einstecken müssen. Hendrick (38.) hat die Gastgeber in Führung gebracht, Keane (50.) besorgt per Kopf den Endstand.

Sebastian Prödl spielte bei Watford in der Innenverteidigung durch.

Alle Ergebnisse der 6. Runde:

Samstag, 24. September 2016:

Manchester United – Leicester City 4:1 (4:0)

AFC Bournemouth – FC Everton 1:0 (1:0)

FC Liverpool – Hull City 5:1 (3:0)

FC Middlesbrough – Tottenham Hotspur 1:2 (0:2)

Stoke City – West Bromwich Albion 1:1 (0:0)

FC Sunderland – Crystal Palace 2:3 (1:0)

Swansea City – Manchester City 1:3 (1:1)

FC Arsenal – FC Chelsea 3:0 (3:0)

Sonntag, 25. September 2016:

West Ham United – FC Southampton 0:3 (0:1)

Montag, 26. September 2016:

FC Burnley – FC Watford 2:0 (1:0)

Tabelle:

Sp   S   U   N Tore    Dif   P

1. Manchester City            6   6   0   0  18:5    13  18

2. Tottenham Hotspur          6   4   2   0  10:3     7  14

3. FC Arsenal                 6   4   1   1  15:7     8  13

4. FC Liverpool               6   4   1   1  16:9     7  13

5. FC Everton                 6   4   1   1  10:4     6  13

6. Manchester United          6   4   0   2  12:7     5  12

7. Crystal Palace             6   3   1   2  10:7     3  10

8. FC Chelsea                 6   3   1   2  10:9     1  10

9. West Bromwich Albion       6   2   2   2   7:6     1   8

9. FC Southampton             6   2   2   2   7:6     1   8

11. FC Watford                 6   2   1   3  10:11   -1   7

12. Leicester City             6   2   1   3   8:11   -3   7

13. FC Burnley                 6   2   1   3   5:8    -3   7

14. Hull City                  6   2   1   3   7:12   -5   7

15. AFC Bournemouth            6   2   1   3   4:9    -5   7

16. FC Middlesbrough           6   1   2   3   6:9    -3   5

17. Swansea City               6   1   1   4   5:10   -5   4

18. West Ham United            6   1   0   5   7:16   -9   3

19. Stoke City                 6   0   2   4   4:15  -11   2

20. FC Sunderland              6   0   1   5   5:12   -7   1

Beitragsbild: Getty Images

LONDON-DERBY: CHELSEA KOMMT BEI ARSENAL BÖSE UNTER DIE RÄDER LIVERPOOL SIEGT KLAR, CITY BEHAUPTET TABELLENFÜHRUNG – DIE PREMIER LEAGUE ERGEBNISSE IM ÜBERBLICK
LONDON, ENGLAND - SEPTEMBER 25:  Dimitri Payet of West Ham United and Cedric Soares of Southampton battle for the ball during the Premier League match between West Ham United and Southampton at London Stadium on September 25, 2016 in London, England.  (Photo by Mike Hewitt/Getty Images)

Southampton feiert deutlichen 3:0-Erfolg bei West Ham

via Sky Sport Austria

Der FC Southampton hat am sechsten Spieltag der Premier League einen klaren 3:0-Sieg bei West Ham United gefeiert. Southampton klettert durch den Erfolg auf den 9. Platz, West Ham bleibt in den Abstiegsrängen.

FULL TIME: #WHUFC 0-3 #SaintsFC

What an afternoon for Claude Puel’s side! 😇 pic.twitter.com/apYbSE0g53

— Southampton FC (@SouthamptonFC) 25. September 2016

6. Spieltag

Samstag, 24. September 2016:

Manchester United – Leicester City 4:1 (4:0)

AFC Bournemouth – FC Everton 1:0 (1:0)

FC Liverpool – Hull City 5:1 (3:0)

FC Middlesbrough – Tottenham Hotspur 1:2 (0:2)

Stoke City – West Bromwich Albion 1:1 (0:0)

FC Sunderland – Crystal Palace 2:3 (1:0)

Swansea City – Manchester City 1:3 (1:1)

FC Arsenal – FC Chelsea 3:0 (3:0)

Sonntag, 25. September 2016:

West Ham United – FC Southampton 0:3 (0:1)

Montag, 26. September 2016:

FC Burnley – FC Watford 2:0
Artikelbild: Getty

LONDON, ENGLAND - SEPTEMBER 24:  Mesut Ozil of Arsenal (C) celebrates scoring his sides third goal with his team mates during the Premier League match between Arsenal and Chelsea at the Emirates Stadium on September 24, 2016 in London, England.  (Photo by Paul Gilham/Getty Images)

London-Derby: Chelsea kommt bei Arsenal böse unter die Räder

via Sky Sport HD

Der FC Arsenal hat das London-Derby gegen den FC Chelsea klar mit 3:0 gewonnen und belegt jetzt den dritten Tabellenplatz. Für die Gunners trafen Sanchez, Walcott und Özil. 

Liverpool und Manchester United siegen klar, Manchester City bleibt Tabellenführer #gallery-1 { margin: auto; } #gallery-1 .gallery-item { float: left; margin-top: 10px; text-align: center; width: 100%; } #gallery-1 img { border: 2px solid #cfcfcf; } #gallery-1 .gallery-caption { margin-left: 0; } /* see gallery_shortcode() in wp-includes/media.php */


Die Tabelle nach den heutigen Ergebnissen

Bilder: Getty

LIVERPOOL, ENGLAND - SEPTEMBER 24: Sadio Mane of Liverpool celebrates scoring his sides third goal during the Premier League match between Liverpool and Hull City at Anfield on September 24, 2016 in Liverpool, England.  (Photo by Julian Finney/Getty Images)

Liverpool siegt klar, City behauptet Tabellenführung – die Premier League Ergebnisse im Überblick

via Sky Sport HD

English Premier League, 6. Spieltag – die Ergebnisse der heutigen Premier-League-Spiele.

4:1 gegen Leicester: Manchester United macht im ersten Durchgang alles klar

Bereits am frühen Nachmittag traf Manchester United auf Christian Fuchs und Leicester City. Die Hausherren behielten mit 4:1 die Oberhand (Spielbericht). Außerdem traf Zlatan Ibrahimovic auf einen Doppelgänger-Flitzer (Bilder).

Torschütze Paul Pogba wurde zum Man of the Match:

Mourinho im Interview

#gallery-2 { margin: auto; } #gallery-2 .gallery-item { float: left; margin-top: 10px; text-align: center; width: 100%; } #gallery-2 img { border: 2px solid #cfcfcf; } #gallery-2 .gallery-caption { margin-left: 0; } /* see gallery_shortcode() in wp-includes/media.php */

 

Liverpool feiert 5:1-Kantersieg gegen Hull City

Der FC Liverpool gewinnt das Heimspiel gegen Hull City souverän: Der Ex Salzburger Sadio Mané machte mit seinem Treffer zum 3:0 bereits in der ersten Spielhälfte alles klar.

Jürgen Klopp dürfte der zwischenzeitliche dritte Tabellenplatz  (13 Punkte) gefallen.

#gallery-3 { margin: auto; } #gallery-3 .gallery-item { float: left; margin-top: 10px; text-align: center; width: 100%; } #gallery-3 img { border: 2px solid #cfcfcf; } #gallery-3 .gallery-caption { margin-left: 0; } /* see gallery_shortcode() in wp-includes/media.php */

 

Manchester City gewinnt bei Swansea mit 3:1

Manchester City ist die Generalprobe für das Champions-League-Spiel gegen Celtic Glasgow geglückt. Bei Swansea City kam das Team von Pep Guardiola zum einem 3:1-Auswärtssieg und bleibt Tabellenführer. Torjäger Aguero erzielte einen Doppelpack und liegt bereits bei elf Saisontoren.

 

#gallery-4 { margin: auto; } #gallery-4 .gallery-item { float: left; margin-top: 10px; text-align: center; width: 100%; } #gallery-4 img { border: 2px solid #cfcfcf; } #gallery-4 .gallery-caption { margin-left: 0; } /* see gallery_shortcode() in wp-includes/media.php */

#gallery-5 { margin: auto; } #gallery-5 .gallery-item { float: left; margin-top: 10px; text-align: center; width: 100%; } #gallery-5 img { border: 2px solid #cfcfcf; } #gallery-5 .gallery-caption { margin-left: 0; } /* see gallery_shortcode() in wp-includes/media.php */

 

Tottenham gewinnt bei Middlesbrough mit 2:1

Kevin Wimmer sitzt bei Tottenhams 2:1-Auswärtserfolg bei Middlesbrough 90 Minuten auf der Bank. Der Ex-Leverkusener Son sicherte den ‚Coys‘ mit seinem Doppelpack die drei Punkte.

#gallery-6 { margin: auto; } #gallery-6 .gallery-item { float: left; margin-top: 10px; text-align: center; width: 100%; } #gallery-6 img { border: 2px solid #cfcfcf; } #gallery-6 .gallery-caption { margin-left: 0; } /* see gallery_shortcode() in wp-includes/media.php */

 

#gallery-7 { margin: auto; } #gallery-7 .gallery-item { float: left; margin-top: 10px; text-align: center; width: 100%; } #gallery-7 img { border: 2px solid #cfcfcf; } #gallery-7 .gallery-caption { margin-left: 0; } /* see gallery_shortcode() in wp-includes/media.php */
1:1 – Arnautovic-Club Stoke City kassiert Last-Minute-Tor gegen Westbrom

Bitter: Stoke City muss in der Nachspielzeit den Ausgleich durch Rondon hinnehmen. Joe Allen sorgte in der zweiten Spielhälfte für die zwischenzeitliche Führung. Marko Arnautovic spielte 90 Minuten durch.

#gallery-8 { margin: auto; } #gallery-8 .gallery-item { float: left; margin-top: 10px; text-align: center; width: 100%; } #gallery-8 img { border: 2px solid #cfcfcf; } #gallery-8 .gallery-caption { margin-left: 0; } /* see gallery_shortcode() in wp-includes/media.php */

#gallery-9 { margin: auto; } #gallery-9 .gallery-item { float: left; margin-top: 10px; text-align: center; width: 100%; } #gallery-9 img { border: 2px solid #cfcfcf; } #gallery-9 .gallery-caption { margin-left: 0; } /* see gallery_shortcode() in wp-includes/media.php */

 

Sunderland verliert Heimspiel gegen Palace 2:3 #gallery-10 { margin: auto; } #gallery-10 .gallery-item { float: left; margin-top: 10px; text-align: center; width: 100%; } #gallery-10 img { border: 2px solid #cfcfcf; } #gallery-10 .gallery-caption { margin-left: 0; } /* see gallery_shortcode() in wp-includes/media.php */

 

Bournemouth gewinnt gegen Everton mit 1:0 #gallery-11 { margin: auto; } #gallery-11 .gallery-item { float: left; margin-top: 10px; text-align: center; width: 100%; } #gallery-11 img { border: 2px solid #cfcfcf; } #gallery-11 .gallery-caption { margin-left: 0; } /* see gallery_shortcode() in wp-includes/media.php */

Bilder: Getty

MANCHESTER, ENGLAND - SEPTEMBER 24: A Manchester United fan invades the pitch and attempts to reach Zlatan Ibrahimovic of Manchester United but is stopped by stewards  during the Premier League match between Manchester United and Leicester City at Old Trafford on September 24, 2016 in Manchester, England.  (Photo by Clive Brunskill/Getty Images)

Zlatan Ibrahimovic gegen Leicester mit Double, aber ohne Torerfolg

via Sky Sport Austria

Superstart Zlatan Ibrahimovic bekam es beim heutigen Premier-League-Spiel gegen Vorjahresmeister Leicester City mit einem Double zu tun (Spielbericht). Der Stürmer trug sich allerdings nicht bei Manchester Uniteds 4:1-Heimsieg in die Torschützenliste ein, sondern machte vielmehr Bekanntschaft mit einem Doppelgänger-Flitzer.

#gallery-12 { margin: auto; } #gallery-12 .gallery-item { float: left; margin-top: 10px; text-align: center; width: 100%; } #gallery-12 img { border: 2px solid #cfcfcf; } #gallery-12 .gallery-caption { margin-left: 0; } /* see gallery_shortcode() in wp-includes/media.php */


Auch wenn die Körpergröße nicht übereinstimmt, gab es für die Originalität von Zopf und Bart ein kurzes Lächeln des Schweden.

Bilder: Getty

MANCHESTER, ENGLAND - SEPTEMBER 24: Christian Fuchs of Leicester City (L) attempts to block Zlatan Ibrahimovic of Manchester United (R) cross  during the Premier League match between Manchester United and Leicester City at Old Trafford on September 24, 2016 in Manchester, England.  (Photo by Clive Brunskill/Getty Images)

Leicester und Fuchs verlieren bei ManUnited mit 1:4

via Sky Sport Austria

(SID) – Der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United hat sich den Frust von der Seele geschossen und Meister Leicester City mit Verteidiger Christian Fuchs mit 4:1 (4:0) gedemütigt. 105-Millionen-Mann Paul Pogba erzielte seinen ersten Treffer im ManUnited-Trikot (42.).

Zlatan Ibrahimovic trifft auf Doppelgänger-Flitzer

Außerdem trafen Chris Smalling (22.), Juan Mata (37.) und Marcus Rashford (40.). ManUnited erzielte erstmals seit dem 1. Dezember 2012 (4:3 gegen den FC Reading) eine 4:0-Führung nach den ersten 45 Minuten. Demarai Gray (59.) erzielte das Ehrentor für den Titelverteidiger.

United-Kapitän Wayne Rooney fand sich zunächst nur auf der Ersatzbank wieder. Teammanager José Mourinho rotierte den 30-Jährigen aus seiner Stammelf und wechselte diesen erst in der 83. Minute ein. Zuletzt hatte Rooney beim FC Watford und im Ligapokal gegen Northampton Town (3:1) in der United-Startformation gestanden.

Aus dem Team, das am Mittwoch angetreten war, standen in Chris Smalling, Daley Blind und Ander Herrera nur drei Akteure auch gegen Leicester in der ersten Elf. Vor dem Erfolg im Ligacup hatte es für United in der Premier League und in der Europa League drei Pflichtspielpleiten in Folge gegeben.

Der Ex-Dortmunder Henrich Mchitarjan (Muskelverletzung) stand nicht im Kader des Rekordchampions. Der aus der Nationalmannschaft zurückgetretene ehemalige DFB-Kapitän Bastian Schweinsteiger spielt in den Planungen von Mourinho ohnehin keine Rolle und ist aussortiert.

Tabelle:

1. Manchester City 5 5 0 0 15:4 11 15 2. Everton 5 4 1 0 10:3 7 13 3. Manchester United 6 4 0 2 12:7 5 12 4. Tottenham Hotspur 5 3 2 0 8:2 6 11 5. Arsenal 5 3 1 1 12:7 5 10 6. Chelsea 5 3 1 1 10:6 4 10 7. Liverpool 5 3 1 1 11:8 3 10 8. Crystal Palace 5 2 1 2 7:5 2 7 9. Watford 5 2 1 2 10:9 1 7 10. West Bromwich 5 2 1 2 6:5 1 7 11. Hull City 5 2 1 2 6:7 -1 7 12. Leicester City 6 2 1 3 8:11 -3 7 13. Middlesbrough 5 1 2 2 5:7 -2 5 14. Southampton 5 1 2 2 4:6 -2 5 15. Swansea City 5 1 1 3 4:7 -3 4 16. Burnley 5 1 1 3 3:8 -5 4 17. Bournemouth 5 1 1 3 3:9 -6 4 18. West Ham 5 1 0 4 7:13 -6 3 19. Sunderland 5 0 1 4 3:9 -6 1 20. Stoke City 5 0 1 4 3:14 -11 1

Beitragbild: Getty Images

during the Premier League match between Leicester City and Swansea City at The King Power Stadium on August 27, 2016 in Leicester, England.

Manchester United – Leicester im direkten Duell um Anschluss

via Sky Sport Austria

London (APA/Reuters) – Zu einem brisanten Duell kommt es am Samstag zum Auftakt der sechsten Runde in der englischen Fußball-Meisterschaft. Der mit nur sieben Punkten gestartete Titelverteidiger Leicester City mit Christian Fuchs gastiert bei Titelanwärter Manchester United (13.30 Uhr). Jose Mourinhos „Reds“, mit nur neun Punkten ebenfalls durchwachsen gestartet, wollen mit einem Sieg den Kontakt zur Spitze wahren.

Zu einem Londoner Derby kommt es ebenfalls am Samstag zwischen Arsenal und Chelsea (18.30), die beide bei zehn Punkten halten. Der noch makellose Spitzenreiter Manchester City um Startrainer Josep Guardiola steht bei Swansea City vor einem vermeintlichen Pflichtsieg (16.00).

Danny Simpson: „Trainer stellt uns jedes Mal auf Sieg ein“

Mit Mourinho und Claudio Ranieri stehen sich zwei Trainer gegenüber, die in der Vergangenheit so manch verbales Scharmützel ausgetragen haben. „Das ist lange her. Wir haben ein normales Verhältnis“, betonte der Italiener, der nach dem 3:0 gegen Burnley in der vergangenen Runde den nächsten Sieg holen möchte. „Wir möchten jedes einzelne Spiel gewinnen. Es ist egal, ob wir zu Hause oder auswärts antreten. Der Trainer stellt uns jedes Mal auf Sieg ein“, erklärte Leicester-Verteidiger Danny Simpson.

Simpson hoffte auf einen guten Start der „Foxes“, könnte das Publikum im Old Trafford doch nach zwei aufeinanderfolgenden Liga-Niederlagen zuletzt im Falle eines weiteren Rückschlags ungeduldig werden. Allerdings fand United unter der Woche im Liga-Cup gegen Drittligist Northampton wieder auf die Siegerstraße.

Für Hauptstadt-Clubs zählt nur ein Sieg

Im Duell der Hauptstadt-Clubs zählt ebenfalls nur ein Sieg, haben beide doch bereits fünf Punkte Rückstand auf City. Arsene Wenger, der diese Woche sein 20-jähriges Jubiläum auf der Trainerbank der „Gunners“ feierte, hofft auf einen Derbysieg, um diesen außergewöhnlichen Meilenstein zu zelebrieren. Ein besonderes Spiel könnte es außerdem für den Ex-Weltmeister Cesc Fabregas werden, der bei Arsenal acht Jahre verbracht hat. Der Spanier wartet noch auf den Durchbruch unter Antonio Conte bei Chelsea. Zuletzt überzeugte er aber mit einem Doppelpack im Liga-Cup gegen Leicester.

Klopp fordert volle Konzentration gegen Hull City

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp forderte unterdessen von seinen Spielern gegen Hull City volle Konzentration. Die einzige Niederlage musste man bisher gegen Aufsteiger Burnley hinnehmen, während man gegen Arsenal, Leicester und Chelsea siegreich geblieben war. „Wieso sollte es gegen Hull leichter werden? Sie wollen unsere Punkte, wir müssen mit der richtigen Einstellung in die Partie gehen“, forderte Klopp.

Beitragsbild: Getty Images

STOKE ON TRENT, ENGLAND - SEPTEMBER 21:  Marko Arnautovic of Stoke City celebrates scoring his sides first goal with team mates during the  EFL Cup Third Round match between Stoke City and Hull City at the Britannia Stadium on September 21, 2016 in Stoke on Trent, England.  (Photo by Gareth Copley/Getty Images)

Englischer Ligacup: Siege für englische Spitzenclubs, Stoke scheitert trotz Arnautovic treffer

via Sky Sport Austria

London (APA) – Die englischen Fußball-Spitzenclubs haben am Mittwoch in der dritten Runde des englischen Liga-Cups Siege gefeiert. Titelverteidiger und Premier-League-Spitzenreiter Manchester City gewann auswärts gegen Swansea mit 2:1 und setzte damit die makellose Serie unter Trainer Josep Guardiola fort.

Manchester United hatte gegen den Drittligisten Northampton mit 3:1 das bessere Ende für sich und kam nach drei Niederlagen en suite wieder zu einem Erfolg. Tottenham behielt daheim gegen den Drittligisten Gillingham mit 5:0 die Oberhand.

Einen weiteren Rückschlag gab es hingegen für Marko Arnautovic und Stoke City. Das Premier-League-Schlusslicht verlor daheim gegen Hull City mit 1:2, wobei der ÖFB-Teamspieler die zwischenzeitliche Führung erzielte.

ÖFB-Teamspieler Kevin Wimmer hat beim 5:0 über Gillingham seine erste Saisonpartie für Tottenham absolviert. Der Oberösterreicher spielte in der Innenverteidigung durch.

 

Englischer Ligacup: Liverpool, Chelsea und Arsenal weiter

via Sky Sport Austria

Der deutsche Torwart Loris Karius hat ein starkes Pflichtspieldebüt für den FC Liverpool gefeiert. In der dritten Runde des Ligapokals setzte sich die Mannschaft von Teammanager Jürgen Klopp beim Zweitligisten Derby County 3:0 (1:0) durch, der  Ex-Mainzer Karius stand nach auskuriertem Handbruch in der Startelf und zeigte einige Glanzparaden. Bei den Heimischen gab der Wiener Andreas Weimann (bis 55. Minute) ein Comeback nach seiner Knieverletzung.

#gallery-13 { margin: auto; } #gallery-13 .gallery-item { float: left; margin-top: 10px; text-align: center; width: 100%; } #gallery-13 img { border: 2px solid #cfcfcf; } #gallery-13 .gallery-caption { margin-left: 0; } /* see gallery_shortcode() in wp-includes/media.php */ Andreas Weimann (l.) im Zweikampf mit Jordan Henderson

Der frühere Augsburger Ragnar Klavan (24.), Philippe Coutinho (50.) und Divock Origi (55.) trafen für die Reds, bei denen der deutsche Nationalspieler Emre Can ab der 57. Spielminute sein Comeback nach vierwöchiger Verletzungspause feierte.

Ohne Fuchs: Leicester unterliegt Chelsea

Chelsea setzte sich bei Meister Leicester City mit 4:2 nach Verlängerung durch. Leicester-Coach Claudio Ranieri nahm gegenüber der Meisterschaft am Wochenende sieben Änderungen vor und gab auch dem ehemaligen österreichischen Teamkapitän Christian Fuchs eine Pause.

Shinji Okazaki schoss Leicester 2:0 in Führung (17., 34.), Gary Cahill (45.) und Cesar Azpilicueta (50.) schafften für Chelsea den Gleichstand. In der Verlängerung, die Leicester nach Ausschluss von Marcin Wasilewski (89.) nur mit zehn Mann bestritt, wurde der Spanier Cesc Fabregas mit zwei schnellen Treffern (92., 94.) zum Matchwinner.

Arsenal eliminiert Bendtner & Nottingham

Ohne die geschonten deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Skhodran Mustafi sowie den verletzten Weltmeister Per Mertesacker setzte sich der FC Arsenal bei Nottingham Forest 4:0 (1:0) durch. Der Ex-Gladbacher Granit Xhaka (23.), Lucas Peréz (60., Foulelfmeter/71.) und Alex Oxlade-Chamberlain (90.+3) trafen für die Gunners.

Bin-Challenge! Bendtner bereit für Duell gegen Ex-Klub Arsenal

Bei seinem Startelf-Debüt für den zweimaligen Europapokalsieger Nottingham blieb der langjährige Arsenal-Stürmer Nicklas Bendtner, zuvor in Wolfsburg, blass.

#gallery-14 { margin: auto; } #gallery-14 .gallery-item { float: left; margin-top: 10px; text-align: center; width: 100%; } #gallery-14 img { border: 2px solid #cfcfcf; } #gallery-14 .gallery-caption { margin-left: 0; } /* see gallery_shortcode() in wp-includes/media.php */ Nicklas Bendtner (m.) und Granit Xhaka (r.).

Klopp zufrieden: „Es war ein guter Saisonstart“

England – Liga-Cup (3. Runde) – Dienstag:

Leicester City (ohne Fuchs) – Chelsea 2:4 n.V.
Derby County (II. Liga/Weimann bis 55.) – Liverpool (ohne Manninger) 0:3
Nottingham Forest (II) – Arsenal 0:4
Everton – Norwich City (II) 0:2
AFC Bournemouth – Preston North End (II) 2:3 n.V.
Brighton and Hove Albion (II) – Reading (II) 1:2
Leeds United (II) – Blackburn Rovers (II) 1:0
Newcastle United (II) – Wolverhampton Wanderers (II) 2:0

Bilder: Getty Images

Bin-Challenge! Bendtner bereit für Duell gegen Ex-Klub Arsenal

via Sky Sport Austria

Nicklas Bendtner wurde im Sommer beim VfL Wolfsburg „ausgemustert“. Nun versucht er sein Glück beim englischen Traditionsklub Nottingham Forest. Der Zweitligist trifft heute im englischen Ligacup auf Arsenal London. Für „Lord Bendtner“ ein besonderes Spiel, spielte der Däne doch von 2004 bis 2014, nur unterbrochen von einigen Leihen, bei den Gunners. Wie er auf seinen Instagram-Account zeigt, dürfte er für das Duell gegen Arsenal bestens gerüstet. Gemeinsam mit einem Mitspieler versenkt er nach perfekter Kombination in der Kabine den Ball im Mistkübel. Ist er auch im heutigen Spiel gegen Arsenal so treffsicher, könnte dem Zweitligisten vielleicht sogar eine Überraschung gelingen.

Ein von Nicklas Bendtner (@bendtner14) gepostetes Video am 19. Sep 2016 um 5:54 Uhr

Klopp zufrieden: „Es war ein guter Saisonstart“

via Sky Sport Austria

Liverpool-Coach Jürgen Klopp ist mit der Leistung der „Reds“ nach fünf Spieltagen zufrieden. Klopp lobt vor allem die Entwicklungen und Verbesserungen innerhalb des Teams. Liverpool liegt nach dem 5. Spieltag mit 10 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz.

Klopp: „Wer nicht fit ist, spielt nicht“

via Sky Sport Austria

Jürgen Klopp warnt vor der großen Herausforderung Derby County im League Cup.

Klopp: „Wer nicht fit ist, spielt nicht“
brightcove.createExperiences();

Prödl bei Sieg über Manchester United zum „Man of the Match“ gewählt

via Sky Sport Austria

London (APA) – ÖFB-Teamverteidiger Sebastian Prödl ist für seine Leistung beim 3:1-Heimsieg Watfords gegen Manchester United von der englischen Premier League als „Man of the Match“ ausgezeichnet worden. Auf Facebook postete er ein Foto mit sich und der in neongelb gehaltenen Trophäe. „Ein herausragender Sieg, eine massive Teamperformance“, sprach er auf der Club-Webseite ein Lob an die gesamte Mannschaft aus. „Es ist ein erinnerungswürdiger Tag“, fügte der Steirer hinzu. „Ich habe meinen Part dazu beigetragen, dem Team zu Erfolg zu verhelfen, und ich werde diesen Tag nach meiner Karriere in Erinnerung behalten.“ Gegen Prödl und seine Kollegen kam die hochgelobte Truppe um Zlatan Ibrahimovic am Sonntag zu lediglich zwei Torschüssen.

Der Österreicher schaffte es zudem in mehreren Medien ins „Team der Runde“. Die Zeitung „Daily Star“ wählte neben Prödl auch seinen früheren ÖFB-Teamkollegen Christian Fuchs (Leicester City) in die Elf des fünften Spieltags.

Bild: Facebook / Sebastian Prödl

Dele Alli verlängert bei Tottenham bis 2022

via Sky Sport Austria

London (APA/Reuters) – Mittelfeldspieler Dele Alli hat einen neuen Vertrag beim englischen Premier-League-Club Tottenham Hotspur unterschrieben. Der 20-Jährige, der Mitglied der englischen Fußball-Nationalmannschaft ist, wurde bis zum Jahr 2022 gebunden, gab Tottenham am Montag bekannt. Alli war im Oktober 2015 erstmals ins „Three Lions“-Team berufen worden, mit dem er auch an der EM in Frankreich teilnahm.

Bild: Twitter / @SpursOfficial

LONDON, ENGLAND - SEPTEMBER 18:  Marko Arnautovic of Stoke City gives a thumbs up to the fans during the Premier League match between Crystal Palace and Stoke City at Selhurst Park on September 18, 2016 in London, England.  (Photo by Ian Walton/Getty Images)

Arnautovic-Tor bei erneuter Niederlage von Stoke City

via Sky Sport Austria

London (APA) – ÖFB-Teamspieler Marko Arnautovic hat für Premier-League-Schlusslicht Stoke City am Sonntag sein erstes Saisontor erzielt. Geholfen hat das letztlich aber nichts, denn Stoke kam bei Crystal Palace 1:4 unter die Räder. Arnautovic traf in der 94. Minute zum Ehrentreffer. In der fünften Runde im englischen Fußball-Oberhaus war es die vierte Niederlage in Folge für die „Potters“.

Das Tor Sekunden vor dem Schlusspfiff war erst der dritte Saisontreffer überhaupt für Stoke City. Die Vorsaison hatte der Club aus Stoke-on-Trent auf Platz neun abgeschlossen.

5. Spieltag

Freitag, 16. September 2016:

FC Chelsea – FC Liverpool 1:2 (0:2)

Samstag, 17. September 2016:

Hull City – FC Arsenal 1:4 (0:1)

Leicester City – FC Burnley 3:0 (1:0)

Manchester City – AFC Bournemouth 4:0 (2:0)

West Bromwich Albion – West Ham United 4:2 (3:0)

FC Everton – FC Middlesbrough 3:1 (3:1)

Sonntag, 18. September 2016:

FC Watford – Manchester United 3:1 (1:0)

Crystal Palace – Stoke City 4:1 (2:0)

FC Southampton – Swansea City 1:0 (0:0)

Tottenham Hotspur – FC Sunderland 1:0 (0:0)

 

Artikelbild: Getty