Zum Inhalt Zum Menü

Milan holt ersten Titel seit 2011

via Sky Sport Austria

Juventus Turin unterlag im italienischen Supercup am Tag vor Heiligabend in Katars Hauptstadt Doha dem AC Mailand mit 3:4 im Elfmeterschießen. Nach 120 Minuten hatte es 1:1 (1:1, 1:1) gestanden. Für Milan ist es der siebte Erfolg im Supercup und der erste nationale Titel seit 2011.

Khedira, im Sommer 2015 von Real Madrid nach Turin gewechselt, hatte mit der Alten Dame in seiner Premierensaison das Triple aus Meisterschaft, Pokal und Supercup geholt. Die Liga führt Juve erneut souverän an, Milan ist Fünfter.

Abwehrrecke Giorgio Chiellini (16.) hatte Juventus im Jassim-Bin-Hamad-Nationalstadion in Führung gebracht, Giacomo Bonaventura (38.) glich für Mailand aus. Im Elfmeterschießen verwandelte Khedira zwar, dafür verschoss unter anderem der frühere Bundesligaprofi Mario Mandzukic.

Italiens Supercup wird seit 2009 mit zwei Ausnahmen in Asien ausgetragen. Im Vorjahr hatte Juventus in Shanghai 2:0 gegen Lazio Rom gewonnen.

SID cl ab

Artikelbild: Getty

Kommentare anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.