Zum Inhalt Zum Menü
PRAGUE,CZECH REPUBLIC,08.DEC.16 - SOCCER - UEFA Europa League, group stage, FC Viktoria Plzen vs FK Austria Wien. Image shows the  disappointment  of Tarkan Serbest (A.Wien) and Raphael Holzhauser (A.Wien). Photo: GEPA pictures/ Christian Ort

Raphael Holzhauser: „Wir sind einfach zu dumm“

via Sky Sport Austria

  • Thorsten Fink: „Wir haben heute Lehrgeld gezahlt“
  • Hans Krankl: „Canadi jetzt zu beurteilen wäre unfair“
  • Xaver Schlager: „Wir haben uns super verabschiedet“

Alle Stimmen zu den Spielen mit österreichischer Beteiligung in der Europa League exklusiv bei Sky Sport Austria HD.

 

FC Viktoria Pilsen – FK Austria Wien 3:2 (1:2)

 

():

…über das Spiel: „Wir sind einfach zu dumm. Wenn du gegen zehn Mann eine 2:0 Führung verspielst, dann hast du es nicht verdient in die nächste Runde aufzusteigen. Wir haben in der ersten Halbzeit noch die eine oder andere Chance gehabt, aber vor der Halbzeit dürfen wir das Tor nicht kriegen, dann geht das Spiel anders aus. Wenn du auswärts 2:0 führst, dann darfst du das Spiel nicht mehr aus der Hand geben, aber das haben wir leider gemacht.“

…über die Gruppenphase: „Das war ein Abend zum Vergessen, wie die ganze Gruppenphase. Wir haben es am Anfang gut gemacht, dann haben wir zu viele Punkte hergeschenkt und dann hast du es auch nicht verdient in die nächste Runde zu kommen.“

 

():

…über das Spiel: „Es war heute einfach eine sehr naive Leistung gegen Ende, das wir dann auch noch verlieren ist natürlich extrem bitter.“

 

():

…über das Aus: „Ich bin wirklich extrem enttäuscht und so traurig. Im Endeffekt haben wir alle verloren, als ganze Mannschaft, da bringen mir auch meine Paraden nichts, wenn wir am Ende mit null Punkten dastehen.“

 

(Trainer ):

…über das Spiel: „Wir haben schon 2:0 geführt, waren ein Mann mehr, aber wir haben dem Gegner zu viel Spielraum gelassen. Wir haben heute Lehrgeld gezahlt, wir haben nach dem 2:0 aufgehört und das ist eigentlich schade, weil die Mannschaft wieder ordentlich gespielt hat. Aber dann haben wir zu wenig nach vorne gemacht und nicht richtig verteidigt. Von der Erfahrung her muss der eine oder andere wieder etwas mitnehmen, die Mannschaft hat am Ende für ihre Fehler bezahlt und das ist ganz bitter. Das 3:2 war meiner Meinung nach auch noch ein klares Foul und wenn es länger Unentschieden steht, dann kann man immer noch ein Tor machen. Wir haben eine tolle Mannschaft, die heute aber nicht das abgerufen hat, was sie kann.“

…über das Aus: „Das ist eigentlich der Wettbewerb, der uns fröhlich stimmen sollte, weil er on top ist. Jetzt müssen wir die Meisterschaft direkt wieder in Angriff nehmen und zeigen, dass wir uns davon nicht beeinflussen lassen. Am Ende geht man hier mit einem negativen Gefühl raus, obwohl es ist nicht sicher war, dass man so weit kommt. Von daher ist es umso bitterer, dass es am Ende dann so auf das Gemüt drückt. Aber jetzt müssen wir damit umgehen und aufstehen, die Mannschaft spielt eine tolle Saison. Mit der Enttäuschung nicht weitergekommen zu sein muss sie jetzt leben und es beim nächsten Mal besser machen.“

 

(Sportdirektor ):

…über die Defensivarbeit: „Es gibt Momente, in denen wir uns nicht ganz richtig verhalten im defensiven Spiel, als gesamte Mannschaft. Beim Ausgleich hat es schon vorne begonnen, dann über das Mittelfeld und dann auch in der Abwehrreihe hat nicht alles gestimmt. Das sind Probleme, die wir sehen und die wir versuchen müssen zu verbessern.“

…über das Aus: „Die Mannschaft hat Großartiges geleistet, wir sind in die Gruppenphase gekommen und hatten zwei Mal sogar die Möglichkeit über die Gruppenphase hinaus zu kommen. Es ist uns nicht gelungen, jetzt müssen wir die beiden Spiele in der Bundesliga hundertprozentig spielen und im neuen Jahr einen neuen Anlauf machen.“

 

(Sky Experte):

…über die Leistung der Austria: „Das ist sehr enttäuschend. Die Austria war ein Mann mehr und verliert dieses Spiel, das ist nicht zu akzeptieren und sehr schade. Es ist ein Jammer, mit einem Mann mehr solche Tore zu kriegen ist eine Katastrophe. Das ist naiv, vielleicht dumm, aber das Spiel darf man nicht verlieren. Das hat auch nichts mit dem Alter der Spieler zu tun, das wäre wieder eine Ausrede. Das sind gestandene Spieler, die meisten haben schon etliche Europacupspiele hinter sich. Wir haben alle gedacht, dass sie aufsteigen und jetzt sind sie Tabellenletzter, das ist unglaublich.“

 

(Sky Experte):

…über den Elfmeter für die Austria: „Da gibt es keine zweite Meinung, das war ein ganz klares Foul, Elfmeter, rote Karte, das stimmt alles.“

…über das Aus der Austria: „Das ist auch ganz problematisch für Thorsten Fink als Trainer, wenn man 2:0 führt und so ein Spiel noch aus der Hand gibt. Das ist unerklärlich, aber wenn man die Gegentore sieht, dann sieht man auch, dass die Mannschaft nicht konzentriert genug war in der Defensive. In der zweiten Hälfte ging nach vorne kaum noch etwas und nach hinten wurde alles verloren. Die Möglichkeit war da relativ locker zumindest Zweiter zu werden, das hat man nicht geschafft und jetzt ist man Letzter. Es sollte wieder nicht sein, weil die Defensive nicht so funktioniert, wie das bei einer guten Mannschaft der Fall sein sollte.“

…über das Abschneiden der österreichischen Teams: „Positiv ist sicher der schöne Sieg der Salzburger, die alles gegeben und ein gutes Spiel abgeliefert haben. Auch mit dem Unentschieden von Rapid kann man leben, aber die ganz große Enttäuschung ist die Niederlage der Austria. Wobei ich betonen möchte, dass alle drei Mannschaften die Chance gehabt hätten zu überwintern in der Europa League und im Frühjahr dabei zu sein.“

…über die Defensive der Austria: „Wenn man in letzter Zeit mal zu Null gespielt hat, dann freut sich die Austria enorm darüber, weil alle ganz genau wissen, dass das das große Problem der Mannschaft ist: die Defensive, die Konzentration, die Zweikampfstärke. Es sind eben Spieler am Werk, die einfach lernen müssen, dass man diese Nachlässigkeiten nicht immer in den Vordergrund stellt, überhaupt dann, wenn man schon in Führung liegt. Das kann einfach nicht sein.“

 

 

SK Rapid Wien – Athletic Bilbao 1:1 (0:0)

 

():

…über seine Leistung: „Ich konnte meine Sache ganz gut machen und meiner Mannschaft auch helfen. Aber ich bin auch sehr stolz auf meine Vorderleute, dass sie vieles vor mir blocken konnten und ich gar nicht in Aktion treten musste. Ich bin zufrieden, aber vor allem sehr stolz auf die gesamte Mannschaftsleistung. Ich habe versucht das zu machen, was ich kann, ich wollte auch nicht mehr machen, das hat mir auch mein Torwarttrainer mitgegeben. Ich habe versucht mich nicht narrisch zu machen, sondern einfach meine Leistung zu bringen und positiv aufzufallen.

…über das Spiel: „Wir wussten, dass es eine sehr starke Mannschaft ist, jeder weiß, dass die spanische Liga eine hochattraktive Liga ist mit Topmannschaften. Trotzdem hätten wir uns ein Stück mehr belohnen dürfen, aber wir können sehr stolz auf unsere Leistung sein.“

 

():

…über Knoflach: „Das war eine sehr starke Leistung von ihm, er hat uns ein paar Mal im Spiel gehalten und den Punkt festgehalten. Es freut mich für ihn, dass er die Chance gekriegt und genutzt hat.“

…über die letzten Leistungen: „Jedes Spiel und jedes Training hilft uns, Spiele auf so einem Niveau helfen uns natürlich am meisten. Die Jungs, die reinkommen, sind auch sehr willig, wollen alles zeigen und versuchen das umzusetzen, was der Trainer vorgibt.“

 

():

…über Knoflach: „Ich glaube er hatte sein letztes Spiel vor sechs Monaten gegen die Admira, wurde heute reingeworfen und hat super gehalten. Tadellose Leistung.“

 

(Trainer ):

…über Knoflach: „Er hat sich gut präsentiert und seine Chance genutzt, um seine Qualitäten zu zeigen, die er aber auch schon im Training gezeigt hat. Wenn ich nur bedenke, dass der Junge komplett am Abstellgleis war vor kurzer Zeit. Er ist ein talentierter Torhüter und wir werden ihm auch helfen, dass er den nächsten Schritt macht.“

…über Joelinton: „Er hat tolle Fähigkeiten, man hat nach seiner Einwechslung auch gesehen welcher Ruck durch die Mannschaft geht, das war dann schon richtig gut nach vorne hin. Er ist sehr leidenschaftlich, stellt seinen Körper gut rein für sein Alter und kann uns da natürlich auch die paar Sekunden Luft verschaffen um nachzurücken, das macht er sehr gut.“

 

(Präsident ):

…über die Suche nach einem neuen Sportdirektor: „Wir sind in der Auswahl zwischen drei Persönlichkeiten und sind sehr zuversichtlich, dass wir innerhalb der nächsten Woche die Entscheidung bekanntgeben können.“

 

(Sky Experte):

…über die Leistung von Rapid: „Die Leistung heute war wirklich ok, der junge Tormann war vielleicht der Beste. So müssen sie weitermachen. Das Spiel gegen Bilbao ist natürlich das leichteste, weil es ein Gegner ist mit einem großen Namen, die richtigen Aufgaben sind die Meisterschaftsspiele und da muss Rapid beweisen, dass sie wieder gewinnen. Dann ist der Weg ok.“

…über die Arbeit von Canadi: „Ich sehe noch keine Handschrift von ihm, aber es wäre ungerecht das in der kurzen Zeit zu verlangen. Er versucht der Mannschaft verschiedene Sachen mitzugeben, er probiert alle Spieler aus und bis zum Winter hat er nichts zu verlieren. Er hat die Mannschaft übernommen, aber ist nicht verantwortlich für sie. Im Winter wird es eine Vorbereitung geben, dann geht es ins Frühjahr und ab dann wird man ihn beurteilen können, ihn jetzt zu beurteilen wäre unfair.“

 

(Sky Experte):

…über Knoflach: „Er hat eine großartige Leistung geboten, war unglaublich sicher und hat sehr viele gefährliche Bälle gehalten. Er war ein echter Rückhalt für die Defensive, wobei seine Vorderleute in der ersten Hälfte auch wenig zugelassen haben. Er hat sich wirklich sehr gut präsentiert.“

…über die Leistung von Rapid: „In der ersten Hälfte hat Rapid sich mehr auf die Defensive konzentriert, das ist wirklich gelungen, auch mit den großartigen Abwehrleistungen des Tormanns. Mit den Wechseln ist die Mannschaft auch in der Offensive stärker geworden, aber natürlich weiß man, dass Rapid noch viel besser spielen kann.“

…über die letzten Spiele von Rapid: „Die Mannschaft bemüht sich sehr und hat eine gute Einstellung. In der Defensive sind sie sehr gut gestanden in den letzten Spielen, auch heute wieder, und wenn die Offensive von den Ideen her besser wird, dann kann man davon ausgehen, dass die Mannschaft in Zukunft viel besser auftritt.“

 

 

FC Salzburg – FC Schalke 04 2:0 (1:0)

 

():

…über das Spiel: „Wir haben ein super Spiel abgeliefert und 2:0 gegen Schalke gewonnen. Das ist etwas Großes und deswegen freuen wir uns alle. Schalke hat natürlich sehr viel Druck gemacht, aber wir haben sehr gut dagegengehalten. In der zweiten Halbzeit war Schalke schon überlegen und hätte vielleicht den Ausgleich machen können, aber diesmal hatten wir das Glück auf unserer Seite.“

…über sein Tor: „Das war ein richtig geiles Gefühl ein Tor zu machen in so einem wichtigen Spiel, das freut mich. Aber es freut die ganze Mannschaft, dass wir heute gewonnen haben. Ich habe mich sehr gut gefühlt, das Tor war in der Anfangsphase und das gibt natürlich Selbstvertrauen.“

…über die Leistungen in der Europa League: „In den ersten beiden Spielen hätten wir mehr mitnehmen müssen, danach war die Konstellation schwierig. In Krasnodar haben wir sehr gut gespielt, haben die erste Halbzeit dominiert und dann leider spät den Ausgleich bekommen. Aber wir haben uns super verabschiedet und schauen nach vorne.“

 

():

…über seinen Einsatz: „Es freut mich sehr, dass ich heute spielen durfte, das ist eine tolle Bühne um sich zu präsentieren und es hat richtig Spaß gemacht. Jeder Spieler hat den Wunsch regelmäßig zu spielen, aber ich versuche im Training hart zu arbeiten, sonst hätte ich heute auch keine gute Leistung gezeigt. Ich muss einfach dranbleiben und wir werden sehen, was die Zukunft bringt.“

…über den Sieg: „Es ist noch um Punkte gegangen für Österreich und es ging ja auch noch um Prämien. So ohne Bedeutung war das nicht, ein Spiel gegen Schalke nimmt man nicht auf die leichte Schulter und dann versucht man alles zu geben, auch wenn der Aufstieg nicht mehr möglich ist. Aber so ein Sieg tut auch gut für die nächsten beiden Spiele in der Bundesliga.“

 

(Trainer ):

…über den Sieg: „Nicht viele Teams in Österreich können ein deutsches Team besiegen. Wir haben heute eine starke Leistung gebracht, viele junge Spieler haben viele Minuten bekommen, um zu zeigen was sie können.“

…über Schlager: „Ich habe von Anfang an gesagt, als ich hierhergekommen bin, dass er ein toller Spieler werden kann. Ich freue mich für ihn, er hat eine starke Leistung gebracht. Als er bei uns reingeschnuppert hat im ersten Team, hat er gleich stark aufgezeigt.“

…über Stankovic: „Es ist für ihn natürlich nicht leicht gewesen so lange nicht zu spielen, aber er hat viele starke Paraden rausgehauen, er hat sein Potenzial gezeigt. Meine beiden Torleute sind richtig gut.“

…über das Ende der Europacup-Saison: „Natürlich wollten wir überwintern, aber jetzt ist es beendet und wir müssen den Fokus auf Sturm Graz legen.“

 

(Sky Experte):

…über die Bedeutung des Sieges: „Das ist gut für die österreichische Seele. Es ist immer wichtig, wenn ein österreichischer Klub einen deutschen schlägt, weil wir uns auch ein bisschen zu Wort melden müssen. Salzburg hat das sehr gut gemacht, es ist immer gut, dass man sich zeigt. Schalke hat nicht komplett mit der ersten Garnitur gespielt, aber Salzburg auch nicht, das hält sich also die Waage.“

…über die Bedeutung für die Fünfjahreswertung: „Für jeden österreichischen Verein ist es gut international zu spielen, je mehr, desto besser. Jedes internationale Spiel für österreichische Vereine ist wichtig, weil du besser, erfahrener wirst. Auch Fußballeuropa interessiert sich auch mehr für Österreich, wenn mehr österreichische Mannschaften dabei sind.“

 

(Sky Experte):

…über das Spiel: „Das war ein absolut verdienter Sieg für Salzburg, weil sie schon in der ersten Halbzeit die Möglichkeit gehabt hätten höher in Führung zu gehen. Schalke war in der zweiten Hälfte sehr stark, man hatte heute ein Spiel gesehen zwischen zwei Mannschaften, die völlig neu formiert wurden und trotzdem sehr gut gespielt haben. Viele Torchancen, das will der Zuschauer sehen und deswegen war es wieder mal sehr attraktiv.“

Kommentare anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.