PASCHING,AUSTRIA,23.AUG.19 - SOCCER - HPYBET 2. Liga, FC Juniors OOE vs SC Austria Lustenau. Image shows the rejoicing of Juniors OOE. Photo: GEPA pictures/ Mathias Mandl

Juniors OÖ nach Torfestival in der 2. Liga voran

via Sky Sport Austria

Die Juniors OÖ haben sich nach einem selten gesehenen Torfestival in der zweiten Fußball-Liga an die Tabellenspitze gesetzt. Das Farmteam des LASK siegte am Freitagabend gegen Austria Lustenau mit 8:5 (2:2). Nicolas Meister erzielte in Pasching vier Tore und bereitete drei vor. Die Juniors halten nach fünf Runden nun wie der SV Lafnitz und Aufsteiger GAK bei zehn Zählern.

Die Grazer holten mit einem 2:1 (0:1) in Ried ihren dritten Saisonerfolg, wobei sie die Partie nach der Pause drehten. Lafnitz gewann bei den weiter punktelosen Young Violets mit 3:2 (0:1). Wacker Innsbruck schlug SKU Amstetten zu Hause mit 2:1 (2:0). Der FAC und Liefering trennten sich mit einem torlosen Remis, Vorwärts Steyr siegte in Horn klar mit 4:1 (0:0). Der bisherige Spitzenreiter Austria Klagenfurt ist erst Sonntag gegen Blau Weiß Linz im Einsatz.

Lustenau mit perfektem Einstand

Bis zur 25. Minute lief es für die Lustenauer in Pasching nach Wunsch, Pius Grabher hatte die Gäste in Führung gebracht. Eine Rote Karte für Sebastian Feyrer (26.) sorgte aber für Vorteile bei den Linzern. Matthias Morys brachte die Austria nach dem Ausgleich durch Meister (29.) zwar postwendend voran, kurz vor der Pause schlug der 19-jährige Stürmer per Elfmeter aber erneut zu. Nach Seitenwechsel kam die Elf von Cheftrainer Gerald Scheiblehner dann so richtig in Schwung.

Meister mit Viererpack

Florian Aigner traf zweimal (52., 55.), ehe Meister (57.) zum 5:2 erfolgreich war. Andy Reyes legte weiter nach. Bei den Hausherren schwand danach jedoch die Konzentration. Lustenau kam in einem Spiel mit offenem Visier bis zur 83. Minute auf 5:6 heran. Torjäger Ronivaldo traf dabei zweimal für die Vorarlberger. Meister (84.) bewahrte sein Team aber vor weiterem Zittern. Bis vor der Runde hatte der von 2015 bis 2018 bei Red Bull Salzburg ausgebildete Angreifer kein Saisontor erzielt. Andres Andrade sorgte schließlich für den Endstand. Für Lustenau war es nach dem 0:2 gegen den GAK die zweite Niederlage in Folge.

Die “Rotjacken” legten ihrerseits in Ried nach. Jefte (12.) brachte die Innviertler zunächst in Führung, wobei die Steirer vergeblich ein Handspiel vor dem Treffer des Spaniers beklagten. Die Rieder vergaben danach Möglichkeiten auf das 2:0. Chancen hatte aber auch der GAK wie kurz vor der Pause durch Marco Gantschnig, der aus acht Metern das Tor verfehlte.

Unmittelbar nach Seitenwechsel sorgten die Gäste dann für eine kalte Dusche beim Titelkandidaten: Philipp Schellnegger traf für die Grazer. Ausgerechnet der am Rande des Ausschlusses wandelnde Dominik Hackinger sorgte dann für die Entscheidung. Nach einem umstrittenen Foul am Offensivmann verwertete Lucas Barbosa in der 84. Minute per Elfmeter zum Endstand.

Matchwinner für Steyr in Horn war Alin Roman mit seinen Toren zum 2:0 (55.) und 3:1 (75.). Vorwärts liegt nun etwas überraschend auf dem vierten Tabellenplatz. Wacker Innsbruck ist Fünfter. Gegen Amstetten schossen Raphael Galle (27.) und Markus Wallner (33.) schon in der ersten Hälfte die entscheidenden Tore der Innsbrucker. Lafnitz lag in Wien gegen den Austria-Nachwuchs bis zur 69. Minute in Rückstand. Barnabas Varga (69., 71.) und Maximilian Entrup (76.) stellten den Spielstand aber binnen Minuten auf den Kopf.

24-08-skybuliat-samstag
Beitragsbild: GEPA
(APA)