Land NÖ beschließt Förderung für neues Stadion in Wr. Neustadt

via Sky Sport Austria

Die niederösterreichische Landesregierung hat in ihrer Sitzung am Dienstag die Förderung des Landes für das neue Fußballstadion mit Trainingsanlage in Wiener Neustadt beschlossen. Die Gesamtkosten für die sportrelevante Infrastruktur betragen rund 10,6 Millionen Euro. Davon übernimmt 3,2 Millionen Euro das Land, der Rest kommt von der Stadt. Der erste Anpfiff ist für Herbst 2019 geplant.

Bilder: Das neue Stadion in Wiener Neustadt nimmt Formen an

Mit der Förderung “sind nun endgültig alle Rahmenbedingungen geschaffen”, teilte Bürgermeister Klaus Schneeberger (ÖVP) in einer Aussendung mit. Das neue Stadion wird Platz für 3.900 Besucher bieten. Derzeit kickt der SC Wiener Neustadt in der zweithöchsten Spielklasse der österreichischen Bundesliga. Vorgesehen ist, dass das Stadion bei einem Aufstieg modulartig erweitert werden kann, um den Bundesliga-Kriterien zu entsprechen.

“Es wurde ein hervorragender Mittelweg gefunden, der den sportlichen und finanziellen Rahmenbedingungen entspricht, sehr gute Trainingsbedingungen vor allem auch für die Jugend schafft und gleichzeitig die Möglichkeit für Großveranstaltungen bietet”, sagte Schneeberger. “Vom neuen Stadion und dem Trainingszentrum werden zwar in erster Linie die Sportlerinnen und Sportler des SC Wiener Neustadts profitieren, aber insgesamt gibt es einen Impuls für den gesamten Sport in der Region”, betonte die zuständige Landesrätin Petra Bohuslav (ÖVP). Die Gesamtkosten für das Projekt betragen 11,7 Millionen Euro.

(APA)

deutsche-buli-mi-19-12

Beitragsbild: SC Wiener Neustadt