Nach Rassismus-Eklat: Keine Strafe für LASK-Trainer Oliver Glasner

via Sky Sport Austria

Der Strafsenat der Österreichischen Fußball-Bundesliga hat das Verfahren gegen LASK-Trainer Oliver Glasner eingestellt. Glasner hatte beim 4:1-Sieg der Linzer beim SV Horn nach rassistischen Rufen eines Zuschauers die Coaching-Zone verlassen und musste daraufhin die restliche Partie von der Tribüne aus verfolgen.

 

Die Szene nochmals im Video (ab 03:25)

 

 

Glasner nach dem Spiel in Horn

 

Für zwei Spiele gesperrt wurde Milan Bortel (SV Horn) wegen einer Tätlichkeit. Michael Steinlechner (WSG Wattens) muss in der nächsten Runde zuschauen. Er wurde wegen Verhinderung einer offensichtlichen Torchance gesperrt, so der Strafsenat der Bundesliga.