WRN-Coach Fellner bedankt sich bei treuen Spielern

via Sky Sport Austria

Der Startschuss für die 2. Liga ist am Dienstagnachmittag mit der Auftaktpressekonferenz gefallen. Beim SC Wiener Neustadt machte die ganze Situation rund um die “Causa Atanga” eine normale Vorbereitung so gut wie unmöglich. Erst letzte Woche wurde das Kapitel mit dem Urteil des Ständig Neutralen Schiedsgerichts endgültig beendet.

Schiedsgericht fällt endgültiges Urteil in Relegations-Causa

WRN-Chefcoach Gerhard Fellner blickt im Sky-Interview nach vorne und bedankt sich bei den Spielern, die in der schwierigen Situation dem Verein die Treue gehalten haben: “Mit Montag haben wir das Ganze abgehakt. […] Es ist eine kurze Vorbereitung gewesen aber wir haben aus sehr wenig sehr viel gemacht. Wir haben einen tollen Kader zusammengestellt und ich bin sehr froh mit den Neuzugängen. Ich möchte mich auf diesem Weg bei den Spielern bedanken, die uns die Treue gehalten haben und die in dieser schwierigen Zeit zu uns gestanden sind. Dieses Treuebekenntnis zu Wiener Neustadt zeigt, dass eine gute Arbeit geleistet worden und Vertrauen aufgebaut worden ist.”

Video enthält Produktplatzierungen

2. Liga will mit Bodenhaftung und neuem Realismus starten