STOCKHOLM,SWEDEN,08.SEP.15 - SOCCER - UEFA European Championship 2016, European Qualifiers, OEFB international match, Sweden vs Austria. Image shows the rejoicing of Sebastin Proedl, Zlatko Junuzovic, Martin Harnik, Aleksandar Dragovic, David Alaba, Marc Janko and Christian Fuchs (AUT). Photo: GEPA pictures/ Christian Ort

4:1 über Schweden: Höhenflug des ÖFB-Teams nach Frankreich zur EM

via Sky Sport Austria
(APA) Österreichs Fußball-Nationalmannschaft hat eine 18 Jahre währende Durststrecke beendet und sich erstmals sportlich für eine EM-Endrunde qualifiziert. Das ÖFB-Team feierte am Dienstag in Solna mit einer überzeugenden Leistung einen 4:1 (2:0)-Sieg gegen Schweden und sicherte sich als Sieger der Qualifikationsgruppe G vorzeitig das Ticket für die EURO 2016 in Frankreich.

18 Jahre nach der Qualifikation für die WM 1998, der bisher letzten erfolgreichen Qualifikation, heißt es also wieder “Frankreich wir kommen”. Souverän wie die gesamte Qualifikation gestalteten die Österreicher auch diesen Abend: David Alaba per Elfmeter (9.), Martin Harnik mit einem Doppelpack (38., 88.) und Marc Janko (76.) erlösten die rund 2.500 mitgereisten rot-weiß-roten Fans in der Friends Arena, darunter Bundeskanzler Werner Faymann, sowie Hunderttausende vor den TV-Bildschirmen. Zlatan Ibrahimovic sorgte in der 91. Minute für den Ehrentreffer und beendete nach 603 Minuten die Torsperre von Robert Almer in Pflichtspielen des Nationalteams. Damit geht es in den ausstehenden zwei Spielen am 9. Oktober in Podgorica gegen Montenegro und drei Tage später in Wien gegen Liechtenstein nur noch um die Fortsetzung einiger Erfolgsserien und das Ziel, diese Qualifikation ohne Niederlage zu überstehen. Die österreichischen Fans dürfen vielmehr schon mit Spannung dem 12. Dezember entgegenblicken, wenn in Paris die Gruppen für die EM-Endrunde ausgelost werden. Österreich, mittlerweile die Nummer 13 der FIFA-Weltrangliste, könnte dabei sogar aus Topf zwei gezogen werden.

Frankreich, wir kommen!!!