6:2 nach 0:2: Burgstaller trifft & Nürnberg vertagt Aufstiegsentscheidung

via Sky Bundesliga HD

Der 1. FC Nürnberg hat die Aufstiegsentscheidung zugunsten des SC Freiburg in der 2. Fußball-Bundesliga nochmals vertagt. Der drittplatzierte Club erkämpfte sich am Samstag nach einem 0:2-Rückstand ein 6:2 (0:2) gegen Union Berlin. Niclas Füllkrug war dreifacher Torschütze für die Franken in der zweiten Halbzeit. Nürnberg liegt allerdings sieben Punkte hinter Tabellenführer Freiburg zurück.

Adrian Nikci (3.) und Damir Kreilach (22.) schossen die Eisernen aus Köpenick vor 30.384 Zuschauern mit 2:0 in Führung. Tim Leibold (48.) gelang das 1:2, Füllkrug (60., Foulelfmeter) sorgte zunächst für den Ausgleich. Allerdings war der Strafstoß eine Fehlentscheidung, denn Füllkrug war von Mitspieler Hanno Behrens im Strafraum umgestoßen worden. Füllkrug (67.) gelang dann auch das 3:2 für die Hausherren. Guido Burgstaller (75.), erneut Füllkrug (90.) und Even Hovland (90.+2) stellten den Endstand her.

Füllkrug: Gegen Bremen in der Relegation? “Mir egal!”

Starter + Bundesliga [Beitrag][/adMsg]
  • Zusammenfassung

  • Live Kommentar

  • Zeitleiste

  • Heatmap

  • Kreidetafel