LAKE BUENA VISTA, FLORIDA - AUGUST 02:  Jakob Poeltl #25 of the San Antonio Spurs attempts to block a shot by Ja Morant #12 of the  Memphis Grizzlies during the first half of an NBA basketball game at Visa Athletic Center at ESPN Wide World Of Sports Complex on August 2, 2020 in Lake Buena Vista, Florida. NOTE TO USER: User expressly acknowledges and agrees that, by downloading and or using this photograph, User is consenting to the terms and conditions of the Getty Images License Agreement. (Photo by Ashley Landis-Pool/Getty Images)

“Aggressiverer” Pöltl holt sich mit Spurs letzten Schliff

via Sky Sport Austria

Zwei Wochen vor Beginn der neuen Saison in der National Basketball Association (NBA) holt sich Österreichs Aushängeschild Jakob Pöltl mit seinen San Antonio Spurs den letzten Schliff. Der 25-Jährige soll 2020/21 eine “aggressivere” Rolle spielen, wie er in einer Aussendung seines Managements erzählte. In der Nacht auf Sonntag steigt gegen Oklahoma City Thunder die erste von drei Vorbereitungspartien, sie seien “vielleicht wichtiger denn je”, sagte Pöltl.

Durch die Corona bedingt kürzere und veränderte Vorbereitung komme den Tests erhöhte Bedeutung zu. “Wir müssen sie als Teil des Trainingscamps nützen und uns als Team bis zum Saisonstart so gut wie möglich entwickeln”, meinte Pöltl, der erst Individualtrainings, Ausdauer- und Krafteinheiten absolvierte, ehe es Anfang Dezember auch ans Mannschaftstraining ging.

skyx-traumpass

“Es ist eine komische Saisonvorbereitung”, beschrieb Pöltl die Situation. “Es wurde uns Zeit gegeben wieder hineinzufinden. Auffällig ist auch, dass wir freier spielen sollen, ähnlich wie in der Bubble: Nicht allzu viele Plays, eher Grundprinzipien”, präzisierte der Wiener, der erst vor zwei Wochen seinen neuen auf drei Jahre anberaumten Vertrag bei den Spurs unterzeichnete.

Seine Rolle könnte sich in den kommenden Monaten etwas verändern. “Bereits bei den Individualtrainings wollten die Coaches, dass ich aggressiver bin. Jetzt im Camp spielen wir mehr über die Fünf. Ich habe den Ball früher in der Offense in der Hand bzw. bin früher in Actions involviert”, berichtete Pöltl.

Zum Auftakt gastiert San Antonio am 23. Dezember bei den Memphis Grizzlies. Nächste Gegner sind Ex-Meister Toronto Raptors (daheim/26.12.) und auswärts die New Orleans Pelicans (27.12.), ehe es am 30.12. in der eigenen Halle gegen den Champion Los Angeles Lakers geht.

(APA)

Artikelbild: Getty