MUNICH,GERMANY,19.OCT.16 - SOCCER - UEFA Champions League, group stage, FC Bayern Muenchen vs PSV Eindhoven. Image shows David Alaba (Bayern). Photo: GEPA pictures/ Thomas Bachun

Alaba: Sieg gegen Dortmund wäre wichtig um im Rhythmus zu bleiben

via Sky Sport Austria

München (APA/dpa) – Für den FC Bayern München wird der immer brisante Bundesliga-Klassiker gegen Borussia Dortmund zum Härtetest. Am Samstag empfängt der mit beruhigendem Vorsprung führende Tabellenführer den um Rang drei kämpfenden Rivalen aus dem Ruhrpott. Am darauffolgenden Mittwoch gastiert Real Madrid im Viertelfinal-Hinspiel der Fußball-Champions-League in München.

“Unser Ziel ist, das Spiel gegen Dortmund zu gewinnen und im Rhythmus zu bleiben. Wir wollen eine gute Stimmung haben und diesen Flow mitnehmen gegen Real”, sagte David Alaba am Donnerstag in München mit Blick auf das anstehende Programm. Nach dem 0:1 in Hoffenheim wollen die Bayern gegen den Dauerrivalen Dortmund unbedingt den zweiten Dämpfer in Serie vermeiden.

 

 

Dass das Kräftemessen mit Cristiano Ronaldo und Co. bereits allgegenwärtig ist, wollte Alaba nicht verneinen. “Sicherlich wäre es gelogen, wenn man sagt, dass man Real jetzt nicht im Hinterkopf hätte”, gestand Österreichs Teamstar ehrlich. “Wir versuchen, den Fokus auf das nächste Spiel zu legen und das auf den Platz zu bringen, was wir vorhaben. Wir wollen das Spiel erfolgreich bestreiten – und dann kann man sich auf Real konzentrieren.”

Eine entscheidende Rolle in den Duellen mit Dortmund und Real soll Torjäger Robert Lewandowski (24 Bundesliga-Saisontore) einnehmen. Am Donnerstag beendete der Pole vorzeitig das Training. Er sei jedoch keinesfalls verletzt, betonte der deutsche Rekordmeister eilig. Die am Fuß verletzten Manuel Neuer und Thomas Müller arbeiten individuell. Trainer Carlo Ancelotti plant beide für das Real-Spiel ein.