Alaba über Vertragspoker: “Konzentriere mich auf meine Arbeit”

via Sky Sport Austria
Video enthält Produktplatzierungen

Die Zukunft von ÖFB-Star David Alaba bei Bayern München wird sich wohl erst nach dem Champions-League-Finale am Sonntag gegen Paris Saint-Germain klären. Pini Zahavi, der Agent des Wieners, befand sich im Rahmen des Finalturniers in Lissabon, um Gespräche mit den Bayern-Verantwortlichen zu führen.

Alaba selbst äußerte sich nach dem 3:0-Sieg im Halbfinale gegen Olympique Lyon am Mittwochabend aber erneut zurückhaltend. “Ich habe es schon öfter betont, der Fokus liegt voll und ganz auf dem Turnier hier“, erklärte der 28-Jährige, dessen Vertrag im Sommer 2021 ausläuft, im Sky-Interview.

Gnabry mit Weltklasse-Tor! FC Bayern nach Sieg über Lyon im CL-Finale

Um ein neues Arbeitspapier wird gepokert, ein Abgang ist nicht ausgeschlossen. Zuletzt soll es aber eine Annäherung mit den Bayern gegeben haben. “Für mich hat sich jetzt nicht viel geändert, weil ich mich davon komplett abgekapselt habe in den letzten Wochen und Tagen“, sagte Alaba. “Jetzt sind wir ins Finale eingezogen. Das ist in meinem Kopf, dem will ich mich widmen.

Offen ist, ob er im Endspiel in der Innenverteidigung auf seinen Nebenmann Jerome Boateng vertrauen kann. Der deutsche Ex-Nationalspieler wurde gegen Lyon zur Pause ausgewechselt und durch Niklas Süle ersetzt. Als Grund gab Bayern-Trainer Hansi Flick “muskuläre Probleme” an.

skyx-traumpass

‘Man of the Match’ Gnabry: “Wir wollen unbedingt das Triple”

(APA)