August 22, 2021, VALENCIA, VALENCIA, SPAIN: David Alaba of Real Madrid CF looks on during the spanish league, La Liga Santander, football match played between Levante UD and Real Madrid at Ciutat de Valencia stadium on Auguts 22, 2021, in Valencia, Spain. VALENCIA SPAIN - ZUMAa181 20210822_zaa_a181_126 Copyright: xIvanxTerronx

Alaba zu Bayern-Abschied: “Kein böses Blut”

via Sky Sport Austria

Der langjährige Bayern-Profi David Alaba hat ein Zerwürfnis mit den Münchnern wegen seines Wechsels zu Real Madrid bestritten. “Es gibt kein böses Blut”, beteuerte der ÖFB-Star in der deutschen “Sport Bild” (Mittwoch). Zugleich verteidigte er seine Aktion bei Werbeaufnahmen, als er kurz nach der Ankunft in Madrid demonstrativ das Vereinswappen auf seinem Real-Trikot küsste. Bayern-Präsident Herbert Hainer hatte sich “überrascht von der Aktion” gezeigt.

“Mit dem Küssen des Real-Wappens wollte ich niemanden provozieren, schon gar nicht den FC Bayern und die Fans”, versicherte Alaba. Er werde “den Verein für immer respektieren und lieben. Daran ändert keine Aktion etwas”, sagte der Abwehrspieler. Der Wiener hatte sich nach 13 Jahren in München nicht mit dem deutschen Rekordmeister auf einen neuen Vertrag einigen können. Angeblich hatte Alaba ein deutlich höheres Gehalt gefordert, als die Bayern zu zahlen bereit waren. Die Entscheidung für den Abschied sei ihm “unglaublich schwer” gefallen, so Alaba.

sky-q-fussball-25-euro

Bei der Integration in Madrid habe ihm vor allem der frühere Münchner Teamkollege Toni Kroos sehr geholfen. “Er war bei der Eingewöhnung ein wichtiger Faktor für mich”, meinte Alaba. Die Frau von Kroos habe zudem auch Alabas Partnerin unterstützt, “das war wirklich lieb”.

David Alabas Champions League-Debüt mit Real Madrid bei Inter Mailand live am Mittwoch ab 20:00 Uhr auf Sky Sport Austria 2 – mit dem SkyX-Traumpass kannst du live dabei sein!

(APA) / Bild: Imago