Andy Murray und Kiki Bertens gewinnen virtuelles Madrid Open

via Sky Sport Austria

Andy Murray und Kiki Bertens haben das virtuelle Madrid Open der Tennisprofis für sich entschieden. Murray setzte sich im Finale am Sonntag gegen David Goffin mit 7:6 durch, Bertens gewann gegen die Französin Fiona Ferro 6:1. Die beiden Sieger des auf einer Spielkonsole ausgetragenen “Madrid Open Virtual Pro” erhalten ein Preisgeld von 150.000 Euro.

Österreichs Star Dominic Thiem war, ohne eine Partie zu absolvieren, wegen technischen Probleme mit der Internetverbindung am Dienstag aus dem Bewerb genommen worden.

Das Finalspiel von Murray ab 3:40:07 im VIDEO

sky-kombi-neu

(APA/sda)