GUESSING,AUSTRIA,01.MAI.14 - SPORT DIVERS, BASKETBALL - ABL, Admiral Basketball Bundesliga, Play Off Halbfinale, Guessing Knights vs BC Vienna. Bild zeigt Trainer Neno Asceric (Vienna). Foto: GEPA pictures/ Christian Walgram

Ašćerić: “Die Mannschaft hat hervorragend gespielt”

via Sky Sport Austria

Im zweiten Spiel des Halbfinals unterliegen die dem BC Zepter Vienna 74:88. Alle Stimmen zum Spiel exklusiv bei Sky Sport Austria.

():

…über das Spiel: „Wir haben schlecht verteidigt, schon im ersten Viertel haben wir zu viele Punkte zugelassen. Sie haben sehr gut von der Dreierlinie getroffen. Wenn man keinen Rhythmus hat und der Gegner die wichtigen Punkte macht, ist es sehr schwer. Wenn man dauernd hinterherrennt, ist jeder Wurf mit viel Druck verbunden und schwer zu treffen.“

…über die Leistung von Travis Taylor: „Wir können nicht immer 20 Punkte und 15 Rebounds von ihm erwarten. Wir müssen ihn das nächste Mal besser in Szene setzen.“

(Coach ):

…über das Spiel: „Wir haben sehr gut angefangen, waren gut auf Wien vorbereitet und haben die Zonenverteidigung gut gespielt. Wien hat uns ab dem zweiten Viertel ein enorm körperliches Spiel aufgezwungen, so haben sie das Spiel an sich gerissen. Rhythmus bedeutet für uns, schnell zu spielen. Im schnellen Spiel haben wir ganz gut ausgesehen, aber Inside ist uns nichts gelungen und Wien alles. Eine Wurfquote von über 70% im Zweipunktbereich zeugt von offensiver Qualität, aber auch, dass eine Mannschaft nicht verteidigt habe. “

…über die Leistung Travis Taylor: „Er macht immer einen guten Job, wenn es zugelassen wird. Wenn es um Ringlampf geht, hat er natürlich keine Chance. Wenn er werfen könnte, wäre er nicht in Österreich sondern in einer anderen Liga. Er ist einer der besten Inside-Spieler der Liga. Er ist sehr aktiv und wird in der Serie noch einiges zeigen.“

…über die Serie: „Ich hab vor der Serie meiner Mannschaft gesagt, dass wir ein Spiel in Wien gewinnen werden und wenn wir das machen, dann haben wir noch ein Heimspiel.“

(BC Zepter Vienna) Player of the game:

…über seine Leistung: „Es ist super, mal wieder so eine Leistung abrufen zu können. Ich war zuletzt nicht in der besten Form und das gibt mir Selbstvertrauen für den Rest der Serie.“

…über die Serie: „1:1 heißt gar nichts. Die Serie geht jetzt nach Wien, aber Güssing ist eine gefährliche Truppe. Wenn wir die Leistung von heute abrufen, schaut es aber ganz gut aus.“

(BC Zepter Vienna):

…über das Spiel: „Güssing hat nicht die Leistung vor zwei Tagen erbracht. Wir haben in der Offense besser gespielt, die Würfe sind reingegangen und verteidigt haben wir auch gut, wir haben die Zone gehalten. Wir haben die Systeme bis zum Schluss durchgespielt, da war immer ein offener Wurf da.“
…über die Serie: „Der Vorteil ist jetzt absolut bei uns, wir haben jetzt zwei Heimspiele, die wir für uns entscheiden können.“

(Coach BC Zepter Vienna):

…über das Spiel: „Die Mannschaft hat heute hervorragend gespielt. Nur in der ersten Halbzeit hatte ich ein Problem, Güssing hat zu viele leichte Punkte durch die Second-Chance-Shoots gemacht und das hat uns ein bisschen aus dem Rhythmus gebracht. Dann haben wir besser verteidigt und die Offense war über das ganze Spiel gut. Wir haben viele offene Würfe kreiert und auch Inside attackiert. Das wichtigste ist Konzentration und Geduld und das kann man nur haben, wenn man positive Energie und Ruhe hat. Wir waren nicht hektisch und haben immer versucht den freien Mann zu finden, das war eine gute Teamleistung.“

(Sky Experte):

…über das Spiel: „Die Wiener haben das staubtrocken nach Hause gespielt.“