BC Vienna sichert sich nach Krimi Viertelfinal-Ticket im Basketball-Cup

via Sky Sport Austria

Der BC Hallmann Vienna hat sich mit einem Last-Second-Win das Viertelfinalticket im österreichischen Basketball Cup gesichert. Er setzte sich im Wiener-Derby bei den Vienna D.C. Timberwolves mit 76:75 durch. Im zweiten Cup-Achtelfinale zweier Mannschaften der ADMIRAL Basketball Bundesliga errangen die Raiffeisen Flyers Wels in einer Offensivschlacht mit die Raiffeisen Fürstenfeld Panthers einen 106:94-Heimsieg.

Die weiteren vier Vertreter der ABL hatten mit den ihnen zugelosten Zweitligisten wenig Mühe und zogen souverän in die Runde der letzten acht Mannschaften ein. Kommenden Dienstag (20.30 Uhr) wird im Duell zwischen den Basket Flames und den Arkadia Traiskirchen Lions der letzte Viertelfinalist ermittelt. Bereits am Mittwoch hatte sich der UBSC Raiffeisen Graz qualifiziert. Das Viertelfinale wird am 7. Februar 2019 ausgetragen.

Basketball Cup, Achtelfinale:

Mi, 12.12.2018: Jennersdorf Blackbirds – UBSC Raiffeisen Graz 71:81
Do, 13.12.2018: Panaceo Raiders Villach – Swans Gmunden 74:86
Do, 13.12.2018: UBC St. Pölten – Unger Steel Gunners Oberwart 74:118
Do, 13.12.2018: BBC Nord Dragonz – Klosterneuburg Dukes 58:101
Do, 13.12.2018: Vienna D.C. Timberwolves – BC Hallmann Vienna 75:76
Do, 13.12.2018: Mattersburg Rocks – Kapfenberg Bulls 60:75
Do, 13.12.2018: Raiffeisen Flyers Wels – Raiffeisen Fürstenfeld Panthers 106:94

Di, 18.12.2018: Basket Flames – Arkadia Traiskirchen Lions (20.30 Uhr)