BK Dukes verpflichten Nachwuchstalent aus Deutschland

via Sky Sport Austria

Nach der Verpflichtung von Valentin Bauer, Fabricio Vay und Edin Bavčić holen die BK Dukes einen weiteren neuen Spieler nach Klosterneuburg. Der 20-jährige Guard Oguz Kilic wechselt vom deutschen Regionalligisten Red Dragons Wusterhausen in die Admiral Basketball Bundesliga. Kilic machte mit seiner Leistung bereits früh auf sich aufmerksam und schaffte es so unter anderem in die Nachwuchsteams der deutschen Topklubs Science City Jena und ALBA Berlin. Den Wechsel zu den Dukes fädelte sein Vater, Isa Kilic ein, der als Geschäftsführer des Basketballausstatters ISKAY tätig ist – zwischen ISKAY und den Dukes besteht schon seit vielen Jahren eine erfolgreiche Kooperation.

BK-Obmann Werner Sallomon: „Wir freuen uns, dass Oguz den Einstieg ins Profigeschäft bei den Dukes wagt und über das entgegengebrachte Vertrauen auch durch seinen Vater. Wir erwarten, dass er sich voll reinhängt und werden sehen, wie er mit dem neuen Leben als Profi umgehen wird.“

Steckbrief:

Geburtstag: 3. Mai 1997

Geburtsort: Berlin, Deutschland

Größe: 188cm

Position: Guard

Vereine als Aktiver:

2003 – 2005 Basketball Berlin Süd

2005 – 2006 TuS Lichterfelde

2006 – 2008 VfL Lichtenrade

2008 – 2011 RSV Stahnsdorf

2011 – 2013 Scince City Jena (JBBL)

2013 – 2015 Scince City Jena (NBBL) / (PRO A)

2015 – 2016 ALBA Berlin (NBBL) / (1.RLN)

2016 – WSG´81 KW Red Dragons, Königs Wusterhausen (1.RLN)

 

Quelle/Artikelbild: BK Dukes

Artikelbild: GEPA