MEMPHIS, TN - DECEMBER 8:  Jakob Poeltl #42 of the Toronto Raptors handles the ball against the Memphis Grizzlies on December 8, 2017 at FedExForum in Memphis, Tennessee. NOTE TO USER: User expressly acknowledges and agrees that, by downloading and or using this photograph, User is consenting to the terms and conditions of the Getty Images License Agreement. Mandatory Copyright Notice: Copyright 2017 NBAE (Photo by Joe Murphy/NBAE via Getty Images)

Fünfter Sieg in Serie in NBA für Toronto

via Sky Sport Austria

Die Erfolgsserie der Toronto Raptors in der National Basketball Association (NBA) hat bei den Memphis Grizzlies ihre Fortsetzung gefunden: Die Kanadier gewannen in der Nacht auf Samstag (MEZ) nach einer Aufholjagd 116:107 und feierten damit den fünften Sieg hintereinander. Jakob Pöltl steuerte in 24:07 Minuten auf dem Parkett acht Punkte und sieben Rebounds bei.

“Wir brauchen die selbe Mentalität wie zu Hause”, hatte Coach Dwane Casey vor dem ersten von vier Spielen bei Nachzüglern der Western Conference gefordert. Sein Team, das sich in Memphis im zweiten Viertel zwischenzeitlich 30:47 im Rückstand sah, kam dem nach. Somit halten die Raptors vorerst auch in der Fremde bei einer positiven Bilanz (7:6).

“Was für ein Comeback und cooler 116:107-Auswärtserfolg bei den Memphis Grizzlies! Wir haben auch bei 17 Punkten Rückstand weiter hart gearbeitet und wurden belohnt”, schrieb der vom TV-Kommentator einmal mehr als “Austrian Hammer” bezeichnete Pöltl auf Facebook. Der 2,13 Meter große Center hält bei nunmehr 166 Punkten im laufenden Spieljahr. Das ist nach 23 Begegnungen bereits ein Zähler mehr als in der Rookie-Saison bei damals 54 Einsätzen im Grunddurchgang.

Topscorer der Kanadier in Memphis waren DeMar DeRozan (26) und Serge Ibaka (21). In der Nacht auf Montag treten die Raptors bei den Sacramento Kings an.