VIENNA,AUSTRIA,30.MAR.19 - BASKETBALL - ABL, Admiral Basketball League, BC Vienna vs Oberwart Gunners. Image shows Renato Poljak (Oberwart).  Photo: GEPA pictures/ Mario Kneisl

Gunners-Spieler Poljak ist ABL-“Rising Star” der Saison 2018/19

via Sky Sport Austria

Renato Poljak von den Unger Steel Gunners Oberwart ist der „Rising Star“ der Saison 2018/19 in der ADMIRAL Basketball Bundesliga. Der Youngstar des Semifinalisten erhielt von den Headcoaches und ausgewählten Medienvertretern die meisten Punkte und verwies Peter Hofbauer (Vienna D.C. Timberwolves) und Aleksandar Andjelkovic (Arkadia Traiskirchen Lions) klar auf die Plätze zwei und drei. Die Burgenländer stellen damit zum zweiten Mal nach Sebastian Käferle in der Saison 2015/16 den „Rising Star“.

Der 22-jährige Inside-Spieler hat sich beim Grunddurchgangszweiten Oberwart zu einem Führungsspieler entwickelt. Poljak, der aktuell seine dritte Saison für die Burgenländer spielt und zuvor bei den Vienna D.C. Timberwolves unter Vertrag stand, hat sich mit seinen Leistungen in der laufenden Saison auch für das österreichische Nationalteam empfohlen und wurde von Mike Coffin auch im letzten Camp Ende Februar berücksichtigt. In der ADMIRAL Basketball Bundesliga stand der 1,98 Meter große Forward in allen 40 Spielen am Parkett. Mit 10,6 Punkten pro Spiel hat er seinen Schnitt aus der Vorsaison nahezu verdoppelt. Zudem kam er auf 4 Rebounds und 1,7 Assists pro Spiel und traf 36,8% seiner Dreipunkteversuche. Außerdem wurde er von den Fans in die Starting-5 des All Star Day gewählt. Poljak steht auch in der kommenden Saison in Oberwart unter Vertrag.

whatsapp-beitrag

Renato Poljak, zur Auszeichnung: “Ich bin sehr froh diesen individuellen Titel gewonnen zu haben. Ich habe mir von Anfang an diesen Award als Ziel gesetzt und freue mich auch, dass ich im Team heuer so stark aufspielen durfte. Dennoch soll dieser Award nur ein Zwischenschritt in meiner Karriere sein.”

Sein Headcoach Horst Leitner bezeichnete Poljak in einem Sky-Interview „aufgrund seiner Variabilität“ als „ausschlaggebenden Faktor“ im Spiel der Gunners. „Er ist nicht der laute Typ, er ist eher ein leiser Typ und zurückhaltend, er kämpft sehr viel mit sich selbst. Das ist auch einer der Gründe, warum er manches Mal zögert, aber das ist heuer viel besser geworden. Den Schritt, den er nach vorne gemacht hat, sieht man an seinen Zahlen und auch daran, dass er für uns Spiele gewinnt“, ergänzte Leitner.

“Rising Stars” der ADMIRAL Basketball Bundesliga:

14/15 Daniel Friedrich (GMU)
15/16 Sebastian Käferle (OBW)
16/17 Adrian Mitchell (GMU)
17/18 Mathias Linortner (GMU)
18/19 Renato Poljak (OBW)

Bild: GEPA