Video enthält Produktplatzierungen

Kapfenberg feiert zweiten Sieg in ABL-Finalserie

via Sky Sport Austria

Die Kapfenberg Bulls habe im Finale der Basketball-Bundesliga gegen die Swans Gmunden auf 2:0 gestellt.

Der favorisierte Titelverteidiger gewann das zweite Heimspiel der “Best-of-five”-Finalserie am Samstag 69:61 (34:29). Damit können die Bulls am Mittwoch in Gmunden den siebenten Meistertitel fixieren. In einer möglichen vierten Partie hätten die Oberösterreicher am Samstag erneut Heimrecht.

Im zweiten Match hielten die Swans die Partie lange offen. Im Schlussviertel legten die Kapfenberger aber einen Zahn zu und kamen schließlich zu einem ungefährdeten Erfolg. Im achten Saisonduell der beiden Teams feierten die Steirer den siebenten Sieg.

Swans-Spieler Linortner: “Haben nichts mehr zu verlieren”

“Die Offensivrebounds waren der Schlüssel zum Sieg, und Kompliment an die Mannschaft, wie sie heute in der Defense gearbeitet hat”, zeigte sich Kapfenberg-Trainer Mike Coffin vollauf zufrieden. Für Gmunden-Spieler Matthias Linortner waren nur Kleinigkeiten entscheidend. “Leider haben wir es nicht über 40 Minuten durchziehen können. Die Bulls waren die solidere Mannschaft, haben weniger Fehler gemacht als wir und die wichtigen Würfe hineingemacht.” Vor Heimpublikum werde man alles daran setzen, die Serie zu verlängern. “Jetzt haben wir nichts mehr zu verlieren”, so Linortner im Sky-Interview.

05-06-abl-finale-3-gmunden-kapfenberg

(APA).

beitragsbild: GEPA.