Nach Hurrikan “Florence”: Michael Jordan spendet 2 Millionen Dollar

via Sky Sport Austria

Charlotte (North Carolina) (APA/dpa) – Der ehemalige US-Basketballer Michael Jordan will 2 Millionen Dollar (1,7 Mio. Euro) für die von Hurrikan “Florence” betroffenen US-Gebiete zu spenden. Dies hat der 55-Jährige am Dienstag (Ortszeit) verlautbart. Der Besitzer der Charlotte Hornets aus der US-Profi-Liga NBA wuchs in Wilmington im Bundesstaat North Carolina auf, sein Heimatort wurde ebenfalls vom tropischen Wirbelsturm heimgesucht.

“Von daher trifft es einen natürlich persönlich und ich dachte, dass ich etwas unternehmen muss. Einfach nur, weil es meine Heimat ist”, sagte der sechsmalige NBA-Champion. Jordan wolle je eine Million Dollar an das Amerikanische Rote Kreuz und an eine Stiftung für die Hurrikanopfer spenden. Zudem wird die US-Basketball-Legende nach den Aufräumungsarbeiten ins Hochwassergebiet reisen.

Hurrikan “Florence” hatte am Freitag mit der Stärke eins von fünf die Südostküste der USA getroffen und sich in weiterer Folge abgeschwächt. Trotzdem kamen aufgrund der Unwetter mindestens 32 Menschen ums Leben. Der Sachschaden wurde laut US-Medienberichten auf über 17 Milliarden Dollar (14,75 Mrd. Euro) geschätzt.

Ohrenbetäubend: So laut sangen die Inter-Fans die CL-Hymne

Bild: Getty Images