SANTA MONICA, CA - JUNE 24:  Head Coach Mike Budenholzer, Giannis Antetokounmpo #34  and Milwaukee Bucks General Manager Jon Horst pose for a photograph during a press conference before the 2019 NBA Awards Show at the Barker Hangar on June 24, 2019 in Santa Monica, California. NOTE TO USER: User expressly acknowledges and agrees that, by downloading and/or using this Photograph, user is consenting to the terms and conditions of the Getty Images License Agreement. Mandatory Copyright Notice: Copyright 2019 NBAE (Photo by Will Navarro/NBAE via Getty Images)

NBA: Giannis Antetokounmpo als MVP ausgezeichnet

via Sky Sport Austria

Giannis Antetokounmpo ist am Montagabend in Santa Monica als “wertvollster Spieler” (MVP) der abgelaufenen Saison der National Basketball Association (NBA) ausgezeichnet worden. Der 24-jährige Grieche vom Grunddurchgangsgewinner Milwaukee Bucks ist erst der zweite Preisträger aus Europa nach dem Deutschen Dirk Nowitzki, der den “NBA Most Valuable Player Award” vor zwölf Jahren erhalten hatte.

“Ich danke Gott dafür, dass er mich mit diesem unglaublichen Talent gesegnet hat”, sagte Antetokounmpo zu Beginn seiner Dankesrede, in deren Verlauf er in Tränen ausbrach. “The Greek Freak” setzte sich in der unter internationalen Medienvertretern durchgeführten Wahl klar vor “Titelverteidiger” James Harden (Houston Rockets) durch. Antetokounmpo war auch als Defensivspieler des Jahres nominiert, diese Auszeichnung erhielt jedoch wie im Vorjahr der 2,16 Meter große Franzose Rudy Gobert (Utah Jazz).

Doncic als “Rookie” of theYear ausgezeichnet

In den anderen wichtigen Kategorien siegten ebenfalls die Favoriten: Bester Neuling (“Rookie”) der Saison 2018/19 wurde der 20-jährige Slowene Luka Doncic (Dallas Mavericks). Der Preis für den “Sixth Man of the Year” ging erneut und zum insgesamt dritten Mal an Lou Williams (Los Angeles Clippers), jener für den Spieler, der sich im Vergleich zum Vorjahr am meisten verbesserte (“Most Improved Player”), an den Kameruner Pascal Siakam vom NBA-Champion Toronto Raptors. Trainer des Jahres wurde Bucks-Coach Mike Budenholzer.

Im Rahmen der Award-Show im Barker Hangar gab es auch Ehrungen für Earvin “Magic” Johnson (59 Jahre/fünfmal Meister mit den Los Angeles Lakers und dreifacher MVP) und Larry Bird (62 Jahre/dreimal Champion mit den Boston Celtics und dreifacher MVP). Die beiden Basketball-Legenden erhielten den “NBA Lifetime Achievement Award” für ihr Lebenswerk.

(APA)

Aktuelle Videos

Video enthält Produktplatzierungen
  • Eishockey
    Eishockey

    Bozen glückt Revanche im Tiroler-Derby

  • Eishockey
    Eishockey

    Znojmo mit starkem Finish zum Overtime-Erfolg

  • Eishockey
    Eishockey

    99ers gewinnen Top-5 Duell

  • Eishockey
    Eishockey

    VSV feiert Overtime-Erfolg in Fehérvár

  • Tipico Bundesliga
    Tipico Bundesliga

    Die Skylights der 14. Runde

  • Eishockey
    Eishockey

    Leader Salzburg rutscht gegen Dornbirn aus

  • Talk und Tore
    Talk und Tore

    Schmid über seine “Kritik” an Trainer Kühbauer

  • eSports
    eSports

    VIDEO: Das war Red Bull pLANet one 2019

Bild: Getty Images