SAN ANTONIO, TX - MARCH 16: Jakob Poeltl #25 of the San Antonio Spurs shoots the ball against the Portland Trail Blazers on March 16, 2019 at the AT&T Center in San Antonio, Texas. NOTE TO USER: User expressly acknowledges and agrees that, by downloading and or using this photograph, user is consenting to the terms and conditions of the Getty Images License Agreement. Mandatory Copyright Notice: Copyright 2019 NBAE (Photos by Mark Sobhani/NBAE via Getty Images)

Pöltl feiert mit San Antonio achten Sieg in Folge

via Sky Sport Austria

Die San Antonio Spurs sind in der National Basketball Association (NBA) weiterhin nicht zu stoppen.

Das Team des Wieners Jakob Pöltl feierte am Samstag (Ortszeit) mit einem 108:103 gegen die Portland Trail Blazers den mittlerweile achten Sieg in Serie. Der Center steuerte acht Punkte, sechs Rebounds, einen Assist und neuerlich fünf blockierte Würfe in 24:32 Minuten Spielzeit bei.

Das Duell des Sechsten mit dem Vierten der Western Conference verlief sehr ausgeglichen. 14-mal wechselte die Führung, zwölfmal stand es unentschieden. Die höchste Führung der Spurs betrug elf Zähler. Erst das Schlussviertel, das im AT&T Center mit 36:27 an die Gastgeber ging, brachte die Entscheidung. DeMar DeRozan war mit 21 Punkten erfolgreichster Scorer der Texaner.

Golden State fixieren Play-off-Einzug

Montag-Gegner Golden State Warriors überrollte Oklahoma City Thunder auswärts mit 110:88. Der Titelverteidiger wurde dabei von den “Splash Brothers” Stephen Curry (33) und Klay Thompson (23) angeführt. Kevin Durant fiel zum zweiten Mal hintereinander wegen Knöchelproblemen aus. Bei Oklahoma City hatte Russell Westbrook mit lediglich sieben Zählern – nur zwei von 16 Würfen aus dem Spiel fanden ihr Ziel – einen rabenschwarzen Tag. Die Warriors sind als nunmehr drittes Team nach den Milwaukee Bucks und den Toronto Raptors fix für die Play-offs qualifiziert.

Samstag-Ergebnisse der National Basketball Association (NBA): San Antonio Spurs (acht Punkte, sechs Rebounds und fünf blockierte Würfe von Jakob Pöltl in 24:32 Minuten Spielzeit) – Portland Trail Blazers 108:103, Boston Celtics – Atlanta Hawks 129:120, Washington Wizards – Memphis Grizzlies 135:128, New Orleans Pelicans – Phoenix Suns 136:138 n.V., Dallas Mavericks – Cleveland Cavaliers 121:116, Oklahoma City Thunder – Golden State Warriors 88:110, Denver Nuggets – Indiana Pacers 102:100, Utah Jazz – Brooklyn Nets 114:98

24-03-abl-cup-final-four-das-finale-sonntag

(APA).

Beitragsbild: GettyImages.