LOS ANGELES, CA - FEBRUARY 04: Marco Belinelli #18 and Jakob Poeltl #25 of the San Antonio Spurs battle for a rebound with Anthony Davis #3 and Kyle Kuzma #0 of the Los Angeles Lakers during the game at Staples Center on February 4, 2020 in Los Angeles, California. NOTE TO USER: User expressly acknowledges and agrees that, by downloading and/or using this Photograph, user is consenting to the terms and conditions of the Getty Images License Agreement. (Photo by Kevork Djansezian/Getty Images)

Pöltl und Spurs gegen “Lakers-Express” ohne Chance

via Sky Sport Austria

Für die San Antonio Spurs hat es am Dienstag in der NBA bei den Los Angeles Lakers nichts zu holen gegeben. Die Texaner waren beim 102:129 ohne Chance. Jakob Pöltl verbuchte sechs Punkte, zwei Rebounds und einen Assist in 13:28 Minuten Spielzeit.

Im Staples Center war nur das erste Viertel ausgeglichen verlaufen. Danach nahm der einmal mehr von LeBron James mit 36 Punkten, sieben Rebounds und neun Assists angeführte “Lakers-Express” volle Fahrt auf und ließ bis zum Schluss nicht nach. Der Endstand war gleichbedeutend mit der höchsten Führung in der Partie.

https://twitter.com/Lakers/status/1224920384585101312

Bei den Spurs waren DeMar DeRozan (28) und Bryn Forbes (13) die erfolgreichsten Scorer. San Antonio liegt nach 50 Saisonspielen mit einer 22:28-Bilanz auf Platz zehn der Western Conference. Der Rückstand auf die Memphis Grizzlies (25:25), die aktuell Rang acht einnehmen, beträgt drei Siege. Nächster Gegner der Texaner auf dem “Rodeo Road Trip” ist am Donnerstag mit den Portland Trail Blazers (23:28) ein weiterer unmittelbarer Konkurrent ums Play-off.

NBA-Leader Milwaukee Bucks reichte bei den New Orleans Pelicans ein starkes drittes Viertel (42:24) auf dem Weg zu einem 120:108-Erfolg. Giannis Antetokounmpo erzielte 34 Punkte und holte 17 Rebounds.

05-02-dfb-pokal

(APA)

Beitragsbild: Getty