TORONTO, ON - JUNE 17:  Kyle Lowry #7 of the Toronto Raptors holds the championship trophy during the Toronto Raptors Victory Parade on June 17, 2019 in Toronto, Canada. The Toronto Raptors beat the Golden State Warriors 4-2 to win the 2019 NBA Finals.  NOTE TO USER: User expressly acknowledges and agrees that, by downloading and or using this photograph, User is consenting to the terms and conditions of the Getty Images License Agreement.  (Photo by Vaughn Ridley/Getty Images)

Schüsse überschatten Titel-Party der Raptors

via Sky Sport Austria

Die Feierlichkeiten der Toronto Raptors nach ihrem ersten Meistertitel in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA sind am Montag von einem Zwischenfall überschattet worden. Wie die Polizei in Kanadas größter Stadt mitteilte, gab es hinter der Bühne am Nathan Phillips Square eine Schießerei. Dabei wurden vier Personen getroffen, ein Opfer schwebt in Lebensgefahr. Drei Verdächtige wurden nach dem Vorfall festgenommen.

“Ich hoffe, dass sich alle Verletzen schnell erholen, und ich danke der Polizei für ihr schnelles Eingreifen”, schrieb Kanadas Premierminister Justin Trudeau bei Twitter. Zuvor hatten rund 1,5 Millionen Fans die Siegesfeierlichkeiten verfolgt und das Meisterteam um MVP Kawhi Leonard bejubelt. 65.000 Zuschauer empfingen die Raptors auf dem Nathan Phillips Square, auch Trudeau gratulierte auf der Bühne.

Leonard berichtete, dass das Team quasi seit dem entscheidenden vierten Sieg am Donnerstag in Oakland zum 4:2 in der Finalserie gegen die Golden State Warriors im Feiermodus sei. “Die letzten Tage waren grandios. Kein Schlaf, viel Party. Und so werden wir weitermachen”, sagte Leonard, dessen Verbleib in Toronto offen ist – die Fans forderten ihn lautstark zur Vertragsverlängerung auf.

17-06-23-06-tennis-atp-halle-queens

Fotos: Getty