VIENNA,AUSTRIA,06.APR.19 - BASKETBALL - ABL, Admiral Basketball League, Vienna Timberwolves vs Klosterneuburg Dukes. Image shows Vincent Polakovic (Timberwolves). Photo: GEPA pictures/ Mario Kneisl

Timberwolves 2019/20 wohl nicht mehr erstklassig

via Sky Sport Austria

Aufsteiger Vienna DC Timberwolves wird kommende Saison aus wirtschaftlichen Gründen ziemlich sicher nicht mehr in der ersten Basketball-Bundesliga (ABL) spielen. Das kündigte der bereits für das Play-off qualifizierte Club am Donnerstag an. Sollte man bis Monatsende nicht doch noch einen großen Geldgeber finden, könne man nächste Saison nicht in der ABL antreten, teilten die Timberwolves mit.

“Obwohl wir die sportlichen Erwartungen mit dem Play-off-Einzug bei weitem übertroffen und mit riesigem Abstand zu den restlichen Vereinen am meisten auf junge Spieler aus der eigenen Akademie gesetzt haben, konnten wir trotz des großen Einsatzes unseres Vorstands und Management-Teams kaum neue Sponsoren gewinnen, wir mussten in diesem Bereich ernüchternderweise sogar einen Rückschritt hinnehmen”, hieß es in einer Stellungnahme.

Deshalb sei der sofortige Wiederabstieg aus wirtschaftlichen Gründen wohl unausweichlich. “Wir lassen weiter nichts unversucht, doch die Zeit läuft und wir müssen euch daher leider darüber informieren, dass falls bis zur Deadline Ende des Monats keine Großsumme aufgestellt werden kann, wir in der kommenden Saison nicht mehr in der Lage sein werden, in der ABL anzutreten.”

(APA)

27-04-abl-wels-gmunden

Beitragsbild: GEPA