GMUNDEN,AUSTRIA,06.JAN.19 - BASKETBALL - ABL, Admiral Basketball League, Swans Gmunden vs Vienna DC Timberwolves. Image shows head coach Hubert Schmidt (Timberwolves). Photo: GEPA pictures/ Florian Ertl

Hubert Schmidt: „Wels hat einfach fantastisch gespielt, aber wir auch richtig schlecht.“

via Sky Sport Austria
  • Sebastian Waser: „Wir haben das von Anfang bis Ende sehr, sehr gut durchgezogen“
  • Elvir Jakupovic „Heute ist mir alles gelungen“
  • Marin Mornar: „Wir gaben den Fans, was sie sehen wollten“

Flyers Wels gewinnt gegen Vienna D.C. Timberwolves mit 95:55. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria HD.

Flyers Wels – Vienna D.C. Timberwolves 95:55 (56:33)

Sebastian Waser (Head Coach Flyers Wels):

…über das Spiel: „Das war die ganze Saison bisher ein Wechselbad der Gefühle, seit Ende Dezember haben wir uns aber sehr, sehr gut stabilisiert. Wir wussten, dass es funktionieren kann und der Kader Qualität hat. Ich bin sehr stolz auf meine Mannshaft, dass sie das Spiel auch nicht auf die leichte Schulter genommen hat und wir haben das von Anfang bis Ende sehr, sehr gut durchgezogen. Wir bewegen den Ball sehr gut, wir haben eine sehr mannschaftsdienliche Truppe, die einfach auch gerne miteinander spielt.“

…über einen möglichen vierten Rang: „Mir geht es eher darum, dass wir uns auf Platz fünf oder sechs halten. Wenn Platz vier noch möglich ist, dann auf jeden Fall gerne. Unser Saisonziel bleibt aber gleich: Wir wollen versuchen eine PlayOff-Runde zu schaffen.“

…vor dem Spiel über Neuzugang Marin Mornar: „Ich glaube, man hat letzte Woche schon gesehen, was für Potenzial in dem Kerl steckt. Wir haben gewusst, wir brauchen einen Spieler mit Athletik, weil wir unser Spiel nicht gänzlich verändern wollten. Ich glaube, mit einem richtig schweren Koffer hätten wir uns vor allem offensiv sehr schwer getan – dann hätten wir das Tempo verloren. Von dem her passt er perfekt ins System.“

Elvir Jakupovic (Flyers Wels):

…über das Spiel: „Heute ist mir alles gelungen. Es war ein super Spiel von uns. Am Anfang der Saison war es schwierig wieder ins Team zu finden. Ich hatte nicht die beste Wurfquote und deswegen verstehe ich es, dass ich nicht so viel gespielt habe. Aber ich glaube, das wird jetzt wieder.“

Marin Mornar (Flyers Wels):

…über das Spiel: „Ich bin sehr stolz darauf, was wir heute gezeigt haben. Ich weiß, dass sie ein gefährliches Team sein können. Wir gaben den Fans, was sie sehen wollten. Das war ein richtig toller Sieg.“

…über seine Rolle: „Ich habe seit drei Monaten nicht gespielt, nur trainiert. Ich habe diese Spiele vermisst. Es gibt genügend Dinge, die ich in der Offensive und in der Defensive besser machen kann. Ich mag es sehr, wie dieses Team spielt.“

Gabrielle Grazzini (Assistant Coach Flyers Wels):

…in der Halbzeitpause über seine sowie die Situation des Vereins: „Diese Jungs sind super, wir haben eine großartige Truppe. Sie arbeiten jeden Tag sehr intensiv. Ich bin sehr froh, dass ich in Österreich bin, das ist ein großartiges Land um Basketball zu coachen. Aber es ist noch nicht vorbei: Wir haben noch drei Monaten und wir können weiter als Team sowie Individualisten wachsen.“

…in der Halbzeitpause über Neuzugang Mornar: „Er ist ein harter Arbeiter. Seine Größe und seine Athletik können uns viel helfen. Vielleicht hat er noch nicht mehr als 20, 25 Minuten pro Spiel, aber das ist, was wir brauchten. Wir können mit ihm mehr Rotation bei den Big Men spielen.“

Hubert Schmidt (Vienna D.C. Timberwolves):

…über das Spiel: „Es war bisschen ein Spiegelbild vom zweiten Spiel gegen Wels in Wien, bei dem wir einfach überlaufen worden sind. Das war heute im zweiten Viertel auch der Fall. Im ersten Viertel denke ich, war es okay, war es recht ausgeglichen. Wels hat einfach fantastisch gespielt, aber wir haben auch richtig schlecht gespielt.“

…über die aktuell angespannte Personalsituation: „Bei so vielen Ausfällen ist es zach. Da muss ich die jungen Spieler schon in Schutz nehmen, wir haben heute sicher schlecht ausgesehen, aber das liegt nicht an ihnen, sondern, dass wir einfach bei so vielen Ausfällen nicht immer wirklich kompetitiv sind.“

…über den Kampf um die PlayOffs: „Es wird natürlich schwierig. Wir werden noch einiges gewinnen müssen. ich gehen mal davon aus, wenn wir sieben bis acht Leute wieder haben, dann können wir das auch schaffen. Wir müssen schauen, dass wir die Leute fit kriegen und fit bleiben.“

Petar Cosic (Vienna D.C. Timberwolves):

…in der Halbzeitpause über seine aktuelle Verletzung und sein anstehendes Comeback: „Ich dachte, dass ich viel schneller zurückkommen werde. Aber der Doktor hat gesagt sechs Wochen und jetzt sind es schon viereinhalb. Ich hoffe, dass ich diesen Sonntag zurückkomme. Aber wenn nicht, dann bin ich wahrscheinlich nächste Woche zurück am Court.“

Joe Scott (Vienna D.C. Timberwolves):

…über das Spiel: “Wir haben gar nichts umgesetzt, die Welser waren unglaublich. Wir waren nicht so konsequent heute. Wels ist ein großartiges Team, Jakupovic war sehr gut. In der Defense haben wir zu viel überlegt und nicht agiert.“

…über die PlayOff-Chance seiner Truppe: „Wir können es schaffen. Ich glaube, dass wir einen Lauf starten können. Ich glaube an dieses Team und an die Coaches.”