Beach-Volleyball: Sieg und Niederlage für Herren-Teams in Fuzhou, Schwaiger/Hansel im Hauptbewerb

via Sky Sport Austria
Sieg und Niederlage hat es am Mittwoch für Österreichs Herren-Teams zum Hauptbewerb-Auftakt des Beach-Volleyball-World-Turniers in Fuzhou gegeben. Alexander Huber/Robin Seidl setzten sich zunächst im Pool A gegen die Letten Martins Plavins/Haralds Regza 2:1 (-19,17,9) durch, ehe sie den topgesetzten US-Amerikanern Phil Dalhausser/Nick Lucena glatt 0:2 (-16,-9) unterlagen.

Die Qualifikanten Thomas Kunert/Christoph Dressler gewannen in der Gruppe F zunächst gegen die Brüder Marco und Esteban Grimalt aus Chile klar 2:0 (15,12), verloren aber anschließend gegen die als Nummer sechs eingestuften Russen Konstantin Semenow/Wjatscheslaw Krasilnikow hauchdünn 1:2 (-18,16,-13). Damit hat das ÖVV-Duo aber schon vorzeitig den Aufstieg in die K.o.-Phase sicher. Die abschließenden Gruppenspiele stehen am Donnerstag auf dem Programm.

Die Damen schlossen dagegen am Mittwoch erst die Qualifikation ab, in der sich Stefanie Schwaiger/Barbara Hansel für den am Donnerstag beginnenden Hauptbewerb qualifizierten. Die Zweiten von Xiamen setzten sich nach einem Freilos in der zweiten Quali-Runde gegen die jungen Französinnen Aline Chamereau/Ophelie Lusson 2:0 (19,15) durch.

“Das sind zwei neue junge Spielerinnen, ein unangenehmer Gegner. Wir haben uns aber nicht aus der Ruhe bringen lassen und im zweiten Satz klar überlegen gespielt. Wir wollen nicht stolpern, daher machen wir einen Schritt nach dem Anderen.”

Katharina Schützenhöfer/Lena Plesiutschnig verpassten dagegen mit einem 1:2 (-22,18,-8) gegen die Schweizerinnen Nina Betschart/Tanja Hüberli den Sprung in die Gruppenphase.