VIENNA,AUSTRIA,02.AUG.17 - BEACH VOLLEYBALL - FIVB World Championships. Image shows Robin Seidl and Tobias Winter (AUT). Photo: GEPA pictures/ Christian Walgram

Beach-WM: Seidl/Winter scheitern im Sechzehntelfinale

via Sky Sport Austria

Wien (APA) – 

“Das ist eine wirklich gute Qualität von ihnen”, sagte diesbezüglich Winter. “Sie spielen das stark runter. So, als wäre es das Einfachste. Die lassen sich nichts anmerken. Da kann man sich etwas abschauen.” Im zweiten Satz war das rot-weiß-rote Duo vor bereits schon wieder gut gefüllten Tribünen bis zum Schluss dran. Winter: “Wir waren gut drauf, haben aber viele Chancen nicht verwertet. Man muss hier wirklich jede Chance nutzen, um gegen sie eine Chance zu haben.”

Video enthält Produktplatzierungen

Als gemeinsames Ziel hatten sich Seidl/Winter den geteilten neunten Platz zum Ziel gesetzt, also das Achtelfinale. “Klar bin ich enttäuscht”, meinte Seidl, mit Alexander Huber Olympia-Achtelfinalist 2016. “Jetzt heißt es einmal, durchschnaufen und den Kopf freibekommen.” Nächste große Aufgabe für das rot-weiß-rote Gespann sind die Europameisterschaften in zwei Wochen in Jurmala in Lettland.

Robin Seidl/Tobias Winter waren als klare Außenseiter in die Partie gegen die Olympia-Viertelfinalisten 2016 gegangen. Gonzalez/Diaz hatten vor knapp einem Jahr in Rio de Janeiro auf dem Weg zu Platz fünf im Achtelfinale Clemens Doppler/Alexander Horst mit 2:0 ausgeschaltet. Bei ihrem diesmaligen Achtelfinaleinzug bewies die Nummer 24 des Turniers Abgebrühtheit, Routine und Kaltschnäuzigkeit.

Danach waren noch die Sechzehntelfinali von Clemens Doppler/Alexander Horst gegen die US-Amerikaner Theodore Brunner/Casey Patterson (17) sowie von Martin Ermacora/Moritz Pristauz-Telsnigg gegen die Brasilianer Pedro/Guto (8) angesetzt (17.30 bzw. 18.45 Uhr).

Artikelbild: GEPA

whatsapp-beitrag