Behounek entschuldigt sich für legendäre Wutrede: „Es tut mir leid“

via Sky Sport Austria

Rund eine Woche nach seiner legendären Wutrede im Anschluss an das 0:5 der WSG Tirol gegen Sturm Graz am vergangenen Sonntag hat sich Verteidiger Raffael Behounek für seine Wortwahl entschuldigt. „Ich möchte mich bei meiner Mannschaft und den Verantwortlichen für das Interview entschuldigen. Die Worte stehen mir in keiner Situation zu – es tut mir leid. Es ist passiert, aber wir haben heute die richtige Antwort gegeben“, sagte Behounek nach dem 4:2-Sieg der WSG gegen Ried im Sky-Interview.

VIDEO: Behouneks Wutrede nach der Klatsche gegen Sturm

Sabitzer-Dreierpack! WSG Tirol feiert ersten Saisonsieg