Bernd Wiesberger verpatzt Schlussrunde und wird Zweiter

via Sky Sport News HD

Kuala Lumpur – Bernd Wiesberger hat bei den mit 3 Millionen Dollar dotierten Malaysian Open die Schlussrunde verpatzt und muss sich am Ende mit Rang zwei begnügen. Der Burgenländer zeigt am Sonntag nicht sein gewohnt starkes Spiel und scort eine 74er-Runde (+2). Damit landet Wiesberger nur einen Schlag hinter dem Siegern Anirban Lahiri (IND). Der Oberwarter muss sich damit wie schon im letzten Jahr mit Rang 2 und dem damit verbundenen Preisgeld von € 293.194 zufrieden geben.

Der Burgenländer startet mit zwei Birdies extrem gut, ehe ihm ein Wasserball auf der Fünf, was in einem Doppelbogey endet, einen Strich durch die Rechnung macht. Im Anschluss hat der Burgenländer mühe sein Spiel auf Schiene zu halten und muss nach verzogenen Teeshots öfter um das Par kämpfen, was gleich dreimal auf den Backnine nicht klappt. Am Ende benötigt Bernd auf der 18 ein Birdie um ins Stechen zu kommen, der Putt bleibt aber auf Linie zu kurz und der Oberwarter muss sich wie schon im letzten Jahr mit Rang 2 zufrieden geben.

wiesberger1

Wiesberger knüpft mit dem zweiten Platz nahtlos an die Serie von Spitzenplätzen in Abu Dhabi (6.), Katar (3.) und Dubai (4.) an. Im Race to Dubai, der Jahreswertung der European-Tour, gelingt dem Burgenländer damit der Sprung auf Rang fünf. In der morgen erscheinenden Weltrangliste dürfte es abermals einen kräftigen Sprung nach vorne geben. Sollte er in den kommenden Wochen unter den Top 50 bleiben, dürfte er auch an den hoch dotierten US-Turnieren wie beispielsweise dem Masters in Augusta teilnehmen.

Zum Endergebnis der Maybank Malaysian Open:

golf