Alexander Pastoor: „Es war lustig zum Anschauen und lustig zum Spielen“

via Sky Sport Austria
  • Manfred Fischer: „Der Sieg geht heute – über 90 Minuten gesehen – in Ordnung“
  • Mario Sonnleitner: „Wir haben heute rotiert, die Mannschaft hat alles gegeben, aber es hat nicht gereicht“
  • Dietmar Kühbauer: „Niederlagen sind nie schön“

SK Rapid Wien verliert gegen Cashpoint SCR Altach mit 1:2. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria HD.

SK Rapid Wien – Cashpoint SCR Altach 1:2 (0:0)
Schiedsrichter: Dieter Muckenhammer

Dietmar Kühbauer (Trainer SK Rapid Wien):
…nach dem Spiel: „Niederlagen sind nie schön. Aber heute kann man wenigstens sagen, wir haben etwas probiert. Wir haben Spieler gebracht, die wenig gespielt haben, haben Eigenspieler gebracht. Es war klar, dass nicht alles so rund laufen wird. Deshalb kann man die Niederlage mitnehmen, aber man verliert nie gern.“

Mario Sonnleitner (SK Rapid Wien):
…auf die Frage, ob man diese Niederlage leichter verkraftet als andere in diesem Jahr: „Ja, natürlich. Wir hatten den 7. Platz schon erreicht. Wir haben heute rotiert, die Mannschaft hat alles gegeben, aber es hat nicht gereicht.“

Zoran Barisic (Sportdirektor SK Rapid Wien):
…vor dem Spiel über seine Vergangenheit mit Rapid: „Ich bin der Meinung, dass man die Vergangenheit ruhen lassen sollte. Ich habe damit abgeschlossen, dass Verhältnis war wieder gut. Es freut mich, dass sich die Verantwortlichen für mich entschieden haben und ich werde versuchen, mit meinem Wissen und meinem Fleiß, alles zurückzuzahlen.“

…über die Zusammenarbeit mit Trainer Kühbauer: „Es geht um den Erfolg, wir kommunizieren sehr eng. Es ist eine gute Zusammenarbeit.“

Alexander Pastoor (Trainer Cashpoint SCR Altach):
…über das Spiel: „Heute war ein sehr gutes Spiel von uns. Wir hatten, bis auf 1-2 Situationen, volle Kontrolle. Es war lustig zum Anschauen und lustig zum Spielen. Ich bin stolz, wir haben vor dem Spiel gesagt – es ist Ehrensache. Das letzte Spiel ist nur gut, wenn man gut spielt und hoffentlich gewinnt. Es war beides. Super Abschluss.“

Manfred Fischer (Cashpoint SCR Altach):
…über die Saison und das Spiel: „Leider sind wir nicht gut in die Saison gestartet. Aber heute hat es gepasst. Der Sieg geht, über 90 Minuten gesehen, heute in Ordnung.“

Georg Zellhofer (Geschäftsführer Sport Cashpoint SCR Altach):
…über die kurze Vertragslaufzeit mit Trainer Pastoor: „Wir haben das Vertrauen in ihn und er auch in uns. Er sieht, dass sich der Verein entwickeln will und da will er dabei sein. Auf der anderen Seite kann man einen Drei- oder Vierjahresvertrag machen, wenn sich der Trainer dann nicht wohl fühlt, gibt es wieder Probleme. So ist es eine klare Ansprache: ein Jahr. Wir wollen erfolgreich sein und hoffen, ihn noch länger zu haben.”