Alexander Schmidt: „Dieses Spiel 3:0 verlieren – unfassbar“

via Sky Sport Austria
  • Daniel Drescher: „Zu Hause gegen Altach mit 0:3 verlieren – einfach nur schlecht“
  • Jan Zwischenbrugger: „Zwei Standards haben das Spiel entschieden“
  • Philipp Schmiedl: „Der Sieg der Mannschaft seht an oberster Stelle“
  • Alexander Schmidt über die Wechselgerüchte von Pak und Balic: „Sollen sich auf St. Pölten konzentrieren und aufhören zu träumen“
  • Marc Janko über Altach: „Erste Halbzeit hui, zweite Halbzeit pfui“
  • Walter Kogler: „Für Altach kommt diese Winterpause ungelegen“

spusu SKN St. Pölten verliert gegen Cashpoint SCR Altach mit 0:3. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria HD.

spusu SKN St. Pölten – Cashpoint SCR Altach 0:3 (0:0)
Schiedsrichter: Josef Spurny

Alexander Schmidt (Trainer SKN St. Pölten):
…nach dem Spiel: „Ausschlaggebend war, dass wir erste Halbzeit gut gespielt haben, uns aber nicht belohnt haben. Zweite Halbzeit war fahrig, bei den Standards nicht aufmerksam genug. Ich kann es mir selbst nicht erklären, ich muss mich erst einmal sammeln. Aber dieses Spiel 3:0 verlieren – unfassbar. Ich bin heiß auf die eigene Mannschaft, wir sitzen alle im selben Boot, ich gehöre auch zur Mannschaft. Wenn man das Spiel gesehen hat, dann ist es einfach ein Witz. Ich bin sehr enttäuscht. Wir müssen einfach konstanter sein und nicht, wie in den letzten beiden Spielen, in alte Zeiten zurückfallen. Einfach diese fahrigen Fehler. So können wir nicht spielen. So geht es einfach nicht.“

…angesprochen auf die Wechselgerüchte rund um die SKN-Stürmer Pak und Balic: „Ich sage es jetzt einmal ehrlich. Die beiden im Sturm sollen sich auf St. Pölten konzentrieren und aufhören zu träumen, wo es vielleicht zu früh ist. Ich brauche sie, aber ich brauche sie konzentriert und nicht mit 1000 Gedanken im Kopf.“

…vor dem Spiel: „Wir schauen heute mehr auf uns als auf den Gegner und all die Dinge, die wir in den letzten sechs Monaten trainiert haben, wollen wir heute noch einmal im letzten Spiel des Jahres auf dem Platz sehen. Wenn wir es auf den Platz bringen, dann bin ich zuversichtlich.“

Daniel Drescher (SKN St. Pölten):
…nach dem Spiel: „Ich bin wirklich enttäuscht. Wir spielen wirklich schön und brav, aber im Endeffekt fehlt uns die Entschlossenheit im letzten Drittel. So kann man keine Tore schießen und somit auch keine Spiele gewinnen. Ich kann es mir nicht erklären – mit der ersten Altacher Möglichkeit brechen wir auseinander – grundlos – und geben das Spiel aus der Hand. Zu Hause gegen Altach mit 0:3 verlieren, einfach nur schlecht.“

…über den Herbst: „Mit so einem Abschluss können wir nicht zufrieden sein. Jetzt sind wir wirklich im Abstiegskampf.“

Alexander Pastoor (Trainer Cashpoint SCR Altach):
…nach dem Spiel: „Wir haben keine Leidenschaft und Aggressivität gezeigt. Defensiv waren wir ungeordnet und Offensiv haben wir nichts gebracht. Nur ein normaler Aufbau. In der zweiten Halbzeit hat sich das Verhalten geändert und hat dann viel besseren Fußball gebracht.“

…vor dem Spiel: „Wir brauchen heute die gleiche Einstellung, den gleichen Mut am Ball und das Kompromisslose in der Defensive, was uns in den letzten beiden Spielen auch geholfen hat.“

Johannes Tartarotti (Cashpoint SCR Altach):
…über sein erstes Bundesligator: „Das Tor hat natürlich auch eine große Bedeutung, aber wichtig war der Sieg, um mit einem guten Gefühl in die Pause zu gehen.“

Philipp Schmiedl (Cashpoint SCR Altach):
…über seinen Treffer: „Der Treffer steht schon weit oben, aber der Sieg der Mannschaft steht an oberster Stelle. Aber natürlich freue ich mich über das erste Bundesligator.

…auf die Frage, was in der zweiten Halbzeit den Unterschied ausgemacht hat: „Die Basics. Die Pässe auf 5 Meter müssen sitzen. Diese Basics waren in der ersten Halbzeit einfach nicht da.“

Jan Zwischenbrugger (Cashpoint SCR Altach):
…nach dem Spiel: „Nach der ersten Halbzeit hat es für uns nicht gut ausgeschaut. St. Pölten hat das Spiel kontrolliert, sie waren eigentlich nur in unserer Hälfte. In der zweiten Hälfte – zwei Standards haben das Spiel entschieden.“

Walter Kogler (Sky Experte):
…nach dem Spiel: „Für Altach kommt diese Winterpause ungelegen. Jetzt haben sie drei Siege in Folge.“

Marc Janko (Sky Experte):
…nach dem Spiel über die Leistung von Altach: „Erste Halbzeit hui, zweite Halbzeit pfui.“