Alfred Tatar über Salzburg: „Aus Gegnersicht ist es sehr schwierig diesen Express aufzuhalten“

via Sky Sport Austria
  • Jesse Marsch: „Der Gegner war sehr mutig“
  • Erling Haaland: „Mein Ziel ist es, mit diesem Team jedes Spiel zu gewinnen“
  • Christoph Riegler: „Ausschlaggebend war, dass wir am Anfang der zweiten Hälfte nicht die Chance auf das 1:2 nutzen konnten“

spusu SKN St. Pölten verliert gegen FC Red Bull Salzburg mit 0:6. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria HD.

spusu SKN St. Pölten – FC Red Bull Salzburg 0:6 (0:2)
Schiedsrichter: Dieter Muckenhammer

Alexander Schmidt (Trainer SKN St. Pölten):
…nach der Niederlage: „Wir haben auch gute Phasen. Aber wir machen zu viele Fehler.”

Christoph Riegler (SKN St. Pölten):
…nach der Niederlage: „Ausschlaggebend war, dass wir am Anfang der zweiten Hälfte nicht die Chance auf das 1:2 nutzen konnten. Ein paar Minuten danach bekommen wir das 3:0. Danach war die Sache gegessen.“

…über Salzburg: „Salzburg ist eine andere Liga, muss man ehrlich sagen. Aber trotzdem müssen wir anders auftreten und besser verteidigen.“

…auf die Frage, wie man sich als Tormann fühlt, wenn man sechs Mal hinter sich greifen muss: „Als Tormann ist es ein grauenhaftes Gefühl. Aber das Leben geht weiter.“

Husein Balic (SKN St. Pölten):
…nach der Niederlage: „Wir wissen diese Niederlage einzuordnen. Wir müssen das Spiel abhaken, nach vorne sehen und die Spiele gewinnen, in denen für uns mehr drinnen ist.“

Jesse Marsch (Trainer FC Red Bull Salzburg):
…nach dem Spiel: „Der Gegner war sehr mutig. Sie sind nicht nur tief gestanden und haben verteidigt, sondern waren sehr mutig. Wir waren aber darauf vorbereitet. In ein paar Momenten hatten wir Glück. Aber ich denke, wir waren immer gefährlich.“

Erling Haaland (FC Red Bull Salzburg):
…über das Spiel: „Es schaut leicht aus, aber es ist harte Arbeit. Aber wenn du so gute Mitspieler um dich hast, dann sieht es einfach leicht aus.“

…auf die Frage, was mit diesem Team alles möglich sei: „Wir müssen einfach von Spiel zu Spiel schauen. Mein Ziel ist es, mit diesem Team jedes Spiel zu gewinnen. Dann sieht es auch für mich gut aus und ich werde Tore schießen.“

Christoph Freund (Sportdirektor FC Red Bull Salzburg):
…vor dem Spiel über die Integration von Maximilian Wöber: „Ich glaube, es wir nicht lange dauern. Er ist ein sehr offener, lustiger Typ, ein intelligenter Bursch. Ich bin überzeugt, dass die Spielweise, die wir haben, ihm sehr gut liegen wird. Es war perspektivisch für beide Seiten ein guter Transfer.“

Alfred Tatar (Sky Experte):
…über Salzburg: „Aus Gegnersicht ist es sehr schwierig diesen Express aufzuhalten. Wem es gelingen wird, der hat den Stein der Weisen gefunden.“

Walter Kogler (Sky Experte):
…über Salzburg: „Auch wenn sie viele Abgänge hatten, sie haben sich auch super verstärkt.“