Austria muss einige Wochen auf Neuzugang Cuevas verzichten

via Sky Sport Austria

Wien (APA) – Die Austria hat mit Cristian Cuevas den nächsten Ausfall auf der Linksverteidiger-Position zu beklagen. Der chilenische Neuzugang erlitt beim Heimsieg gegen Mattersburg (2:1 – Spielbericht + VIDEO-Highlights) einen Innenbandeinriss im Knie und wird voraussichtlich vier Wochen ausfallen. Das gaben die Wiener am Dienstagvormittag bekannt.

Die Szene der Verletzung im VIDEO

Video enthält Produktplatzierungen

Mit Christoph Martschinko (Knie-OP) wird den “Veilchen” ein linker Verteidiger bereits monatelang fehlen. Auch Rechtsverteidiger Peter Gluhakovic steht nach einem Kreuzbandriss wohl erst im neuen Jahr wieder zur Verfügung.

Alon Turgeman, der am Samstag ebenfalls verletzt ausschied, reiste indes zum israelischen Nationalteam. Er wird beim von Andreas Herzog betreuten Team noch genauer untersucht.

Medienmitteilung – FK Austria Wien:

Cristian Cuevas, der beim Heimsieg gegen Mattersburg in der 58. Minute verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste, fällt voraussichtlich rund vier Wochen aus.

Cuevas musste deshalb auch dem chilenischen Nationalteam kurzfristig absagen, in das er bereits mehrmals einberufen wurde. Bereits am Sonntag wäre der 23-jährige Linksverteidiger in Richtung Japan aufgebrochen, wo Chile zuerst ein freundschaftliches Länderspiel gegen Japan und wenige Tage später ein weiteres in Südkorea bestreitet.

Das MRT am Montag in der Privatklinik Döbling, dem Gesundheitspartner von Austria Wien, ergab nun einen Innenbandeinriss im Knie. Kreuzband und Meniskus sind demnach unbeschadet.

Alon Turgeman, der am Samstag ebenfalls verletzungsbedingt früher vom Platz musste, reiste indes zum israelischen Nationalteam, wird dort noch untersucht.

Bild: GEPA