Austria und Rapid liefern sich Busrennen auf Südautobahn

via Sky Sport Austria

Vom Torwart über den Kapitän bis zum Busfahrer, der SK Rapid Wien und FK Austria Wien sind offensichtlich nicht nur auf dem Rasen erbitterte Feinde. Auch auf der Straße schenken sich die beiden Hauptstadtklubs nichts.

Dies zeigte ein Posting der Wiener Austria und sorgte für zahlreiche Lacher. Auf der A2 Südautobahn lieferten sich beide Teambusse ein Kopf an Kopf Rennen. Der Twitteraccount der Wiener Austria postete scherzhaft: “Vier Zentimeter vorne – und es fühlt sich verdammt gut an”.

06-10-so-premier-league

Den Tweet ließ Rapid nicht lange auf sich sitzen und konterte prompt: “Nur weil wir beim Überholen gerade bremsen”. Die Hütteldorfer die am Weg nach Mattersburg waren, legten noch einmal mit einem Video nach und schrieben: “Endgültig abgehängt”.

Sportlich befindet sich Rapid aktuell vor der Austria. Die Hütteldorfer stehen mit 20 Punkten in zehn Spielen auf dem vierten Platz. Die Austria hingegen zählt nach neun Spielen nur acht Punkte.

Bild: https://twitter.com/FKAustriaWien