Bickel: “Noch gar niemand weg und noch gar niemand da”

via Sky Sport Austria

Der Geschäftsführer Sport des SK Rapid Wien, Fredy Bickel, hat vor dem Wiener Derby im Interview mit Sky-Reporter Jörg Künne über die Personalien gesprochen – genauer gesagt über Lucas Galvao und Boli Bolingoli. Die Verteidiger, die beide erst im Sommer zu den Grün-Weißen gestoßen sind, haben sich bei den Hütteldorfern ins Rampenlicht gespielt:

Video enthält Produktplatzierungen

“Fix ist gar niemand weg und gar niemand da (…) Ich denke, die Entscheidungen war nicht so schlecht, die wir getroffen haben. Du hast natürlich auch gehofft, dass du mit Luc etwas aufbauen kannst, dass er etwas länger bleibt. Wir müssen uns damit auseinandersetzen, dass er auch springen könnte – ich hoffe es noch immer nicht. Boli, das wusste man von Anfang an, hat sich Rapid bewusst ausgelesen, weil er den nächsten Schritt machen will. Aber ich denke, er ist völlig klar im Kopf, weiß was er will, wohin er will. Bei ihm wird nicht jeder Verein in Frage kommen. Und dort wo er hin will, hoffe ich noch, die sehen auch, dass ihm ein Jahr in Wien noch gut tun würde.”

Galvao und Bolingoli haben im vergangenen Sommer die vakanten Positionen (Linksverteidiger, Innenverteidiger) gestopft. Nach dieser Spielzeit könnte Rapid somit wieder vor demselben Problem wie letzte Saison stehen.

ticket-beitrag-ebel-finale-5-15-04-2018