Dibon: „Wollten nach dem Derbysieg nachlegen“

via Sky Sport Austria
Video enthält Produktplatzierungen

Der SK Rapid Wien darf sich in der 7. Runde der tipico Bundesliga über einen Kantersieg freuen. Nach dem jüngsten Erfolg im Wiener Derby legt die Truppe von Trainer Dietmar Kühbauer gegen den FC Flyeralarm Admira mit einem 5:0-Heimerfolg nach.

Für Rapid-Spieler Christopher Dibon ist die Partie zwar nicht komplett nach Wunsch verlaufen, die Vorgabe wurde dennoch mehr als nur erfüllt: “Die erste Halbzeit war harte Arbeit und wir hatten viel den Ball, konnten aber nicht die Lösungen finden. Nach der Pause haben wir viele Chancen herausgespielt. Wir wollten nach dem Derbysieg nachlegen und das ist uns geglückt. Wir haben es zu selten über die Seiten probiert, aber mit dem Tor sind wir immer besser ins Rollen gekommen.”

17-09-di-salzburg-genk