Die Sky-Saisonvorschau: FC Flyeralarm Admira

via Sky Sport Austria

Am Freitag startet die tipico Bundesliga in ihre neue Saison. Grund genug für unsere Vereinsredakteure eine umfassende Saisonvorschau zu ihrem jeweiligen Verein auf die Beine zu stellen. Hier findet ihr die wichtigsten Infos zum FC Flyeralarm Admira, zusammengestellt von Sky-Reporter Werner Peutsch.

27-07-buliat-samstag

Besonderheiten in der Vorbereitung

Einzig die Rückkehr von Bjarne Thoelke nach seiner schweren Verletzung ist besonders zu erwähnen. Thoelke hatte einen Schien- und Wadenbeinbruch und ist nun seit drei Wochen zurück im Einzeltraining.

Transfers

Bei der Admira stehen bereits einige Abgänge fest, darunter auch namhafte wie jener von Sasa Kalajdzic. Zugänge verzeichneten die Südstädter bislang allerdings erst drei.

Zugänge

  • Roman Kerschbaum (Wacker Innsbruck)
  • Christoph Haas  (Horn)
  • Fabian Menig (Preußen Münster)

Abgänge

  • Marco Hausjell (Leihe zum SV Horn)
  • Lukas Malicsek (Leihe zum SV Horn)
  • Sasa Kalajdzic (VfB)
  • Manuel Kuttin (WAC)
  • Stephan Zwierschitz (Austria)
  • Kolja Pusch (zurück zu Heidenheim)
  • Pyry Soiri (Esbjerg fB)


Spielanlage und Prognose

Vom System und der Spielanlage wird sich im Vergleich zur Vorsaison nicht viel ändern. Der Trainer hält weiter an seiner 3er bzw. 5er Kette fest und mit Neuzugang Kerschbaum soll im Verbund mit Kapitän Daniel Toth nun auch im Zentrum vor der Abwehr Beton angerührt werden. Sofern alle Spieler fit sind, ist man in der Defensivabteilung ganz gut besetzt. Allerdings wird es noch ein Stückerl dauern, bis sich die Problemkinder Schösswendter (Bauchmuskelzerrung), Thoelke (Schien- & Wadenbeinbruch) und Scherzer (Sehnenriss) im Mannschaftstraining zurückmelden.

In der Offensive hofft man ganz klar im schnellen Umschaltspiel auf seine Möglichkeiten. Hier hat man allerdings mit Schmidt, Starkl, Bakis und Paintsil sehr ähnliche Spielertypen und ist äußerst leicht ausrechenbar. Nach den Abgängen von Pusch und Kalajdzic ist sehr viel Qualität im Angriffsspiel verloren gegangen und diese konnte bis dato nicht adäquat ersetzt werden. Hier muss dringen nachgebessert werden. Besonders ein Stürmer, der den Ball absichern kann und nicht gleich die Rakete zündet, wenn die Frucht im Anflug ist, sucht man im Kader vergebens. Zudem ist das zentrale offensive Mittelfeld zur Zeit eine One-Man-Show und besteht einzig aus dem 19-jährigen Marco Kadlec.

Ein einstelliger Tabellenplatz wäre mit der Truppe schon ein großer Erfolg und Platz elf wohl das absolute Minimalziel.

Weitere Hard-Facts

  • Budget (Personal): ca. 6 Millionen
  • Saisonziel: Klassenerhalt
  • Durchschnittsalter Kader (25 Spieler): 23 Jahre
  • „Rising Stars“: Marco Kadlec, Paul Friedrich Koller, Nicolas Zdichynec

Mögliche Aufstellung

 

28-07-buliat-sonntag