Die Sky-Saisonvorschau: SK Sturm Graz

via Sky Sport Austria

Am Freitag startet die tipico Bundesliga in ihre neue Saison. Grund genug für unsere Vereinsredakteure, eine umfassende Saisonvorschau zu ihrem jeweiligen Verein auf die Beine zu stellen. Hier findet ihr die wichtigsten Infos zu Sturm Graz, zusammengestellt von Sky-Reporter Johannes Hofer.

27-07-buliat-samstag

Besonderheiten in der Vorbereitung

Christoph Leitgeb ist nach 12 Jahren zurück an der Mur. Der Routinier soll in Graz als Identifikationsfigur und Leithammel agieren. Dass er trotz seiner 34 Jahre noch immer topfit ist, konnte man bei seinem Einsatz & Tor im EL-Achtelfinale vs. SSC Napoli sehen.
Aber er ist nicht das einzige bekannte Gesicht. Mit Thorsten Röcher kehrt ein weiterer Ex-Grazer zu Sturm zurück. Nach dem Abstieg mit in die dritte Liga ist er vorerst mit einem Leihvertrag ausgestattet. Aber es gibt eine Kaufoption für den beidfüßigen Zangler.

Kapitän Stefan Hierländer hat sich gleich zu Beginn der Vorbereitung den Meniskus gerissen und musste operiert werden. Damit verpasst er nach der Winter- jetzt auch die Sommervorbereitung. Er wird noch ein paar Wochen benötigen, um wieder voll fit zu sein.

Transfers

Am Transfermarkt war Sturm bisher eher mit dem Verkauf von Spielern beschäftigt. Vier Zugänge stehen neun Abgängen entgegen.

Zugänge

  • Trainer Nestor El Maestro (zuletzt ZSKA Sofia)
  • Emanuel Sakic (Atromitos Athen)
  • Christoph Leitgeb (Red Bull Salzburg)
  • Thorsten Röcher (1 Jahr Leihe FC Ingolstadt)

Abgänge

  • Sandi Lovric (Vertrag ausgelaufen, jetzt FC Lugano)
  • Fabian Ehmann (Aris Saloniki)
  • Filipe Ferreira (Vertrag aufgelöst, jetzt CD Tondela, POR)
  • Lukas Skrivanek (SV Kapfenberg)
  • Lukas Fadinger (Leihe SV Lafnitz)
  • Oliver Filip (Blau-Weiß Linz)
  • Lukas Grozurek (Leihe Karlsruher SC)
  • Arnel Jakupovic (retour nach Leihe zu FC Empoli)
  • Gideon Mensah (zurück nach Leihe Red Bull Salzburg)


Spielanlage

Darüber spricht El Maestro nicht allzu gerne. Im Cup gegen Anif haben die Grazer, dem Gegner geschuldet, extrem hoch angepresst und schnell über die Seiten gespielt – bevorzugt links – Jantscher daher auch mit 3 Assists.
Sturm will im Idealfall so auftreten wie in der erfolgreichen Zeit unter Foda. Durch schnelles Umschaltspiel über die Flügel zum Erfolg kommen. Die Schnelligkeit dafür ist im Kader zweifelsohne vorhanden.

Prognose

Was fehlt, ist noch immer der gesuchte Stürmer. Charlison Benschop war zwei Tage in Graz, aber dieser Zug ist abgefahren. Der vorübergehend geschasste Philipp Hosiner war in der Vorbereitung bester Torschütze (5 Treffer) und hat auch im Cup getroffen. Aber ein tatsächlicher Ersatz für den sprunghaften Deni Alar wird weiterhin händeringend gesucht. Mit Sakic & Röcher wurden Positionen qualitativ, als auch quantitativ verstärkt. Leitgeb soll dem Mittelfeld Routine verleihen. Aber hier ist die Dichte mit Dominguez, Ljubic, Lackner & Koch ohnehin gegeben. Die Linksverteidiger Position ist mit Schrammel aktuell noch zu dünn besetzt. Hier soll sich noch etwas tun.

Sturm Graz wird sich auch in diesem Jahr wieder für die Meisterrunde qualifizieren. Das Vereinsziel lautet Europacup und das sollte sich wieder ausgehen.

  • Budget (Gesamt): Schätzungsweise 18 Millionen Euro
  • Saisonziel: Internationaler Startplatz
  • Durchschnittsalter Kader (25 Spieler): 26 Jahre
  • „Rising Stars“: Michael John Lema war es in der Vorsaison – gilt für mich noch immer als Rising Star. Ansonsten wenig Spielraum, da wenig Veränderung. Tobias Koch hätte so einer werden können. Aber er hat große Teile der Vorbereitung aufgrund einer Sprunggelenksverletzung verpasst und im Mittelfeld gibt es derzeit ein ordentliches Griss um die Plätze

Mögliche Aufstellung

28-07-buliat-sonntag