Fredy Bickels erstes Jahr als Rapids Geschäftsführer Sport

via Sky Sport Austria

Knapp ein Jahr ist es her, dass Fredy Bickel als Geschäftsführer Sport beim SK Rapid Wien vorgestellt wurde – ein Jahr mit Höhen und Tiefen: “Ich denke, es war ein sehr, sehr schwieriges Jahr mit vielen Ups und Downs, schwierige Zeiten, schwierige Entscheidungen. Ich glaube schon, dass wir das seit Sommer in den Griff bekommen haben, dass es ruhiger abläuft, als es von außen scheint”, so der Schweizer.

Video enthält Produktplatzierungen

Einmal im Jahr reist Bickel ans Grab von Edith Piaf, um sich Kraft für den Alltag als Sportdirektor zu holen. Die braucht er auch, denn zwei Themen kosten viel Substanz: Die Torlos-Serie der Stürmer und die Situation vom “Fußballgott” Steffen Hofmann beim Rekordmeister.