Gernot Trauner: „Man kann nicht mehr von einem Lauf reden“

via Sky Sport Austria
  • Peter Michorl: „Auswärts gelingt es uns überragend diese Saison“
  • Manuel Ortlechner über LASK: „Der Blick auf die Tabelle zeigt, das ist kein Zufall mehr“
  • Walter Kogler über WAC: „Der Tank ist ziemlich leer“
  • Dietmar Riegler (Präsident WAC): „Ich hoffe, dass wir bis Weihnachten einen neuen Trainer präsentieren können“

RZ Pellets WAC verliert 1:3 gegen LASK. Die wichtigsten Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria.

RZ Pellets WAC – LASK 1:3 (0:2)
Schiedsrichter: Harald Lechner

Mohamed Sahli (Trainer RZ Pellets WAC):
…über das Spiel: „Wir haben am Anfang gut gespielt, aber der Knackpunkt war das 0:1 aus einem Abseits. Dann hätten wir das 1:1 machen können, machen das nicht und bekommen das 0:2. In der zweiten Halbzeit war das Positionsspiel besser und wir haben in die Räume mehr Bälle bekommen und das 1:2 gemacht. Dann mussten wir alles riskieren und haben 1:3 verloren. Wir haben gewusst, gegen wen wir spielen und es war ein brutaler Kampf.“

Dietmar Riegler (Präsident RZ Pellets WAC):
…über die Trainersuche: „Es ist noch keine Entscheidung gefallen. Wir wollen das mit Ruhe angehen. Wir haben mit Mohamed Sahli schon einen Fachmann und ich bin mit ihm sehr zufrieden momentan. Er hat aber nicht die Lizenz weiterzumachen. LASKMan hat gesehen, dass der moderne Fußball erfolgreich ist und natürlich wollen wir auch in diese Richtung weitergehen. Daher ist es klar, dass diese Ausrichtung beim Trainer Grundvoraussetzung sein muss. Wenn es gut geht, wollen wir bis zur Winterpause warten und ich hoffe, dass wir bis Weihnachten einen neuen Trainer präsentieren können.“

…über die heurigen Erfolge des Vereins und Zukunftspläne: „Wir sind stolz, dass wir im ‚Kreis der Großen’ dabei sind. Wir haben es mit ehrlicher, konsequenter Arbeit weit geschafft. Jeder, der im Verein mitgearbeitet hat, ist Teil dieses Erfolges. Wir werden in Infrastruktur und Nachwuchs einige Investitionen tätigen. Spätestens nächstes Jahr im Sommer muss wieder ein Umbruch stattfinden. Solange es größere Vereine gibt, muss man immer damit rechnen, dass uns der eine oder andere Spieler verlassen wird. Darauf haben wir uns eingestellt und wir werden nächstes Jahr bestimmt wieder eine gute Mannschaft haben.“

Valerien Ismael (Trainer LASK):
…über das Spiel: „Beide Mannschaften haben sich nichts geschenkt und wir sind von der ersten bis zur letzten Minute als verdienter Sieger vom Platz gegangen. Die Mannschaft hat die richtige Antwort gezeigt und nach dem 2:1 das 3:1 erzielt. Wir haben das heute gut über die Bühne gebracht.“

…über die Auswärtssiegserie: „Wir machen uns keine Gedanken, ob wir zuhause oder auswärts spielen. Ich freue mich, dass wir nochmal den Streich geschafft haben.“

…über die Disziplin bei LASK und Thomas Goiginger (vor dem Spiel): „Die Disziplinlosigkeiten müssen aufhören bei uns. Goiginger hatte Pause und er soll sich vorbereiten auf das nächste Spiel am Donnerstag.“

Dominik Frieser (LASK):
…über das Spiel: „Wir waren von Anfang an viel besser im Spiel und hatten einen klaren Plan, wie wir das heute angehen wollen. Das hat gut geklappt, bis auf zehn, fünfzehn Minuten in der zweiten Halbzeit, wo WAC aufgekommen ist. Mit dem 3:1 war es dann erledigt.“

Gernot Trauner (LASK):
…über das Spiel: „Man kann nicht mehr von einem Lauf reden, das ist einfach konsequent gute Arbeit. Wir wissen, dass wir nicht nachlassen dürfen. Wir haben letzte Woche eine kleine Abreibung bekommen, aber der Fokus war wieder hundertprozentig vorhanden und jetzt freuen wir uns auf die letzten zwei Spiele.“

Peter Michorl (LASK):
…über das Spiel: „Wir versuchen immer, unser Spiel durchzubringen. Auswärts versucht der Gegner das Spiel nach vorne zu bringen, weil sie das Heimspiel haben. Letzte Woche hat Rapid nicht wirklich viel für das Spiel getan und da haben wir uns schwergetan. Auswärts gelingt es uns überragend diese Saison und das wollen wir natürlich weiterführen.“

Walter Kogler (Sky Experte):
…über die momentane Verfassung der Mannschaft von RZ Pellets WAC: „Man bekommt den Eindruck, dass der Tank ziemlich leer ist – sie werden die Winterpause herbeisehnen.“

Manuel Ortlechner (Sky Experte):
…über die Leistung von LASK in der bisherigen Saison: „Der Blick auf die Tabelle zeigt, das ist kein Zufall mehr, das ist jahrelange Aufbauarbeit. Die Mannschaft weiß genau, welche Verhaltensweisen sie auf den Platz bringen muss, damit sie in der Regel sehr erfolgreich vom Platz gehen. Das haben sie heute eindrucksvoll bewiesen. Die Mannschaft war voll fokussiert und dann sieht man, was da rauskommt.“

…über die momentane Verfassung von RZ Pellets WAC: „Es ist sehr bitter, weil man doch einen sehr starken Herbst gespielt hat. Nach der Niederlage im Europa Cup merkt man schon, dass ein gewisser Druck abgefallen ist.“