Knett: “Unbeschreiblich hässliches Gefühl”

via Sky Sport Austria

Der FC Wacker Innsbruck muss zum dritten Mal in diesem Jahrhundert aus der Bundesliga absteigen – erstmals seit 20 Jahren (Vorwärts Steyr) muss ein Aufsteiger direkt wieder den Gang in die 2. Liga antreten. Christopher Knett ist im Sky-Interview nach dem Spielende sichtlich geknickt.

“Das ist ein unbeschreiblich hässliches Gefühl”, beschreibt der FCW-Torhüter sein Stimmungs-Lage nach dem verpassten Klassenerhalt. Selbst ein 4:0-Kantersieg über die B-Elf des SV Mattersburg konnte den Abstieg nicht mehr verhindern. Zusätzlich dazu hat der Hartberg-Sieg über die Admira schon vor Spielende die Spannung aus dem Spiel genommen: “Man bekommt die Ergebnisse während dem Spiel auch mit – war dann ein schöner Sommerkick zum Schluss.”

Knett im Interview

Video enthält Produktplatzierungen

Die Innsbrucker müssen zum dritten Mal in diesem Jahrhundert, zum vierten Mal generell, aus Österreichs höchster Spielklasse absteigen – beides ist Negativrekord. Für Knett steht jedoch fest: “Der Verein gehört eigentlich in die Bundesliga und wir haben es verabsäumt, dass wir die Liga halten.”

26-05-tipico-buli-sonntag

Die neuesten Sport-News

Beitragsbild: GEPA