Kolja Pusch: „Mission completed“

via Sky Sport Austria
  • Stephan Zwierschitz: „Wir haben von Anfang an ein riesengroßes Herz gezeigt, jeder ist über seine Schmerzgrenze gegangen“
  • Thomas Grumser: „Über die 90 Minuten – einfach zu wenig von uns“
  • Manuel Ortlechner über Sasa Kalajdzic: „Er ist ein Rohdiamant, der geschliffen gehört“

FC Flyeralarm Admira gewinnt gegen FC Wacker Innsbruck mit 3:2. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria HD.

3:2 (2:0)
Schiedsrichter: Christopher Jäger

():
…über das Spiel und den geschafften Klassenerhalt: „Es war pure Anspannung die ganze Woche. Der Druck war richtig groß. Aber wir wussten, wir haben alles in der eigenen Hand, es ist alles angerichtet. Wir haben von Anfang an ein riesengroßes Herz gezeigt, jeder ist über seine Schmerzgrenze gegangen. Ich glaube, der Sieg ist absolut verdient, es ist jetzt einfach geil und wir sind einfach überglücklich.“

…auf die Frage, ob seine Zukunft die Wiener Austria ist: „Sky ist immer sehr gut informiert.“

():
…über das Spiel: „Die letzten Tage war schon Druck da. Nur das Spiel war noch ein Thema. Wir haben uns aber gefreut, wir wussten, es kommen heute viele Leute und nun bin ich überglücklich. Es war ein tolles Spiel, eine tolle Mannschaftsleistung.“

():
…über das Spiel und den geschafften Klassenerhalt: „Als noch das 3:2 gefallen ist, habe ich kurz gezittert. Aber die Mannschaft hat es super gemacht, wir haben gut verteidigt und drei wunderschöne Tore geschossen.“

…über seine Zukunft: „Ich habe noch zu keinem Verein „JA“ gesagt. Ich bin hier glücklich.“

pus ():
…über den Klassenerhalt: „Ich bin mit dem Ziel – Klassenerhalt – gekommen. Ich habe auch schon zum Trainer gesagt – Mission complete. Es ist einfach toll, auch wie wir uns weiterentwickelt haben. Wir haben es uns verdient.“

():
…über das Spiel: „Erste Halbzeit war einfach schlecht von uns. Zweite Halbzeit, mit dem Rücken zur Wand, war es besser, wir schaffen den Anschlusstreffer, bekommen dann aber wieder ein vermeidbares Tor, der Anschlusstreffer war dann zu spät. Über die 90 Minuten – einfach zu wenig von uns.“

…über das nächstwöchige Finalspiel: „Es ist nun nicht mehr in unserer Hand. Wir können es nicht mehr steuern. Wir müssen einmal unsere Aufgaben erledigen – das Spiel gegen Mattersburg gewinnen. Gleichzeitig muss auf einem anderen Platz etwas passieren, was gut für uns ist. Wir werden alles versuchen.“

(General Manager ):
…vor dem Spiel über die Situation: „Wir haben über die Woche hinweg versucht, gut Energie aufzubauen, haben die Trainingsintensität heruntergefahren und wollen heute diese Energie gegen die Admira auf den Platz bringen. Wir wissen, was auf dem Spiel steht, aber ich bin überzeugt, dass die Mannschaft heute auf den Punkt präsent ist.“

(Sky Experte):
…über das Spiel: „Die Admira war heute in der Lage, Leistung abzurufen und zu zeigen. Sie waren von Anfang an selbstbewusst, ruhig, konzentriert. Die Tiroler haben die erste Hälfte total verschlafen, die zweite Halbzeit war besser, aber dann war es schon zu spät.“

(Sky Experte):
…über Sasa Kalajdzic: „Ich würde diesen Jungen mittlerweile auch gerne im A-Team sehen. Er hätte es sich mit seinen Leistungen verdient. Er ist ein Rohdiamant, der geschliffen gehört. Aber er ist auch dazu in der Lage. “