Video enthält Produktplatzierungen

Liendl zu Struber-Abgang: “War nur Frage der Zeit”

via Sky Sport Austria

Im ersten Spiel nach dem Abgang von Coach Gerhard Struber hat der Wolfsberger AC einen eindrucksvollen Auswärtssieg über den SV Mattersburg gefeiert. Für ‘Assistkönig’ Michael Liendl ist der Wechsel Strubers nach England eine “Auszeichnung für den Trainer und uns Spieler.”

Liendl hat beim 4:1-Auswärtssieg im Burgenland einmal mehr als Vorlagengeber geglänzt: Insgesamt hält der WAC-Spielmacher nun bei 13 Assists in 15 Spielen in der tipico Bundesliga. Der Spielmacher ist mit dem Auftreten seiner Mannschaft sehr zufrieden: „Wir waren von der ersten Minute an voll fokussiert, haben die richtige Aggressivität an den Tag gelegt und das erste Tor war dann der Dosenöffner, danach haben wir es schon sehr souverän gespielt.“

WAC im ersten Spiel unter Sahli 4:1-Sieger in Mattersburg

Nicht einmal eine Woche nachdem Struber beim englischen Zweitligisten FC Barnsley als neuer Trainer vorgestellt worden ist, brennen die Kärntner beim Debüt von Interimstrainer Mohamed Sahli ein Offensivfeuerwerk ab und zeigen sich dabei unbeeindruckt vom Abgang ihres Coaches: “Wir haben es gut weggesteckt und es war auch gut, dass wir heute ein Zeichen gesetzt haben, dass wir auch mit dieser Situation gut umgehen können.“

Vor allem die Mannschaft könne das als Auszeichnung sehen: „Es war schon überraschend, dass es so schnell gegangen ist. Aber wenn man so erfolgreich spielt – auch international – dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis Angebote hereinflattern. In dem Fall hat der Trainer davon profitiert, aber es ist ja auch schön für uns alle, da wir wissen, dass wir gut gearbeitet haben und am Ende ist es eine Auszeichnung für den Trainer und uns Spieler.”

Struber: “Diese Chance ist was ganz besonderes als österreichischer Trainer”

24-11-tipico-bundesliga-scr-stu

Die neuesten Sport-News