Marco Rose über erstmalige CL-Teilnahme: “Gönne es allen im Verein”

via Sky Sport Austria

Seit heute 17:50 Uhr steht es fest. Der FC Red Bull Salzburg wird in der kommenden Saison in der Gruppenphase der Champions League dabei sein. Nach dem 2:2 von Tottenham gegen Everton und die damit verbundene Qualifikation der Spurs über die nationale Meisterschaft hatten die “Bullen” Gewissheit. Es ist die erste Teilnahme der Mozartstädter in der “Red Bull-Ära”.

Trainer Marco Rose wechselt im Sommer ja bekanntlich zu Borussia Mönchengladbach und wird deshalb nicht bei der ersten Teilnahme der Salzburger in der Königsklasse dabei sein. Trotzdem genießt er den Moment, wie er im Interview mit Sky Reporter Gerhard Krabath erklärte.

19-05-tipico-buli-sonntag

Marco Rose: “Ich gönne es allen im Verein”

Video enthält Produktplatzierungen

…über das Erreichen der Gruppenphase der UEFA Champions League: „Tolle Geschichte, coole Nummer. Ich gönne es allen im Verein, die jahrelang darauf hingearbeitet haben. Endlich sind wir dabei. Wir haben uns über unglaublich viele Siege in der Europa League den elften Platz erkämpft. Jetzt genießen wir alle diesen Moment in Salzburg und in Österreich.“

…über mögliche Zukunftsambitionen von FC Red Bull Salzburg: „Wir wissen, dass wir hier alle natürliche Grenzen haben, aber wenn die Jungs mal dabei sind, sollen sie zeigen, dass sie nicht umsonst dort gelandet sind.“

…über seinen Wechsel: „Es war eine bewusste Entscheidung und ich habe sie aus voller Überzeugung getroffen. Wehmut kommt auf, weil ich sechs Jahre lang unglaublich nette Menschen kennengelernt habe. Das ist menschlich schwierig.“

Freund zur erstmaligen CL-Qualifikation: “Wir haben uns das so verdient”