Video enthält Produktplatzierungen

Mattersburg übergibt Rote Laterne an WSG Tirol

via Sky Sport Austria

In der Fußball-Bundesliga hängt die Rote Laterne über den Winter in Wattens. Der SV Mattersburg feierte am Sonntag im Kellerduell mit WSG Tirol einen 3:1-(1:0)-Auswärtssieg und verdrängte den Aufsteiger ans Tabellenende. Dank des ersten Siegs seit 29. September haben die Burgenländer nun zwei Punkte Vorsprung auf die Tiroler.

Die Vorentscheidung fiel durch einen Fehlentscheidung von Schiedsrichter Felix Ouschan. Bei einem Zweikampf von Tirol-Verteidiger Michael Svoboda mit Martin Pusic entschied Ouschan statt auf Foul des SVM-Stürmers auf Elfmeter, den Pusic zum 1:0 verwertete (18.). Andreas Kuen erhöhte auf 2:0 (54.), dem 3:0 durch Mario Kvasina (89.) folgte der Ehrentreffer der Gäste durch Benjamin Pranter (91.).

Nur 1.250 Zuschauer sahen ein ausgeglichenes Spiel, in dem die Mattersburger Defensive meist sicher stand und wenig zuließ. Tirol hatte nur vor der Pause zwei große Chancen auf den Ausgleich: Lukas Grbic zögerte im direkten Gegenzug nach einem zurecht aberkannten Halper-Treffer zu lange (30.), Benjamin Pranter traf den Ball alleine vor Torhüter Markus Kuster nicht (37.).

Eine kurze Tiroler Drangperiode gleich zu Beginn der zweiten Hälfte brachte nichts ein, Mattersburg schlug dagegen bald wieder zu. Kuen wollte offenbar flanken, der Ball senkte sich aber hinter Torhüter Ferdinand Oswald ins Tor (54.). Die Hausherren waren danach zwar weiter bemüht, aber auch unverändert harmlos.

Nach der sechsten Niederlage hintereinander fiel Tirol ans Tabellenende zurück. Die Burgenländer durften sich nach zuletzt nur einem Punkt aus acht Matches zumindest über einen erfreulichen Jahresabschluss freuen.

(APA)

Tore im VIDEO:

SVM-Spieler Pusic verwandelt einen Strafstoß in der 18. Minute

Video enthält Produktplatzierungen

Kuen trifft zum 2:0 für die Gäste

Video enthält Produktplatzierungen

Kwasina stellt auf 3:0

Video enthält Produktplatzierungen

Pranter mit dem Anschlusstreffer

Video enthält Produktplatzierungen

16-12-premier-league-crystal-palace-brighton

Beitragsbild: GEPA