Meusburger nach Blitz-Rot: “Ich habe geglaubt, ich bin im falschen Film”

via Sky Sport Austria

Stefan Meusburger sorgte bei der 1:2-Niederlage des FC Wacker Innsbruck gegen den SV Mattersburg (Spielbericht + VIDEO-Highlights) für einen der frühesten Platzverweise der Bundesliga-Geschichte. Nach 67 Sekunden flog der Verteidiger nach einer Notbremse gegen Mattersburg-Stürmer Martin Pusic mit Rot vom Platz.

Die Rote Karte im VIDEO

Video enthält Produktplatzierungen

Nach dem Spiel stellte sich der 24-Jährige unserem Reporter Michael Ganhör zum Interview. “Ich habe geglaubt, ich bin im falschen Film. Ich triff ihn, es ist eine ungeschickte Situation. Ich ziehe schon zurück, aber ich treffe ihn dann mit dem anderen Bein. Das ist scheiße”, schilderte der Ex-Hartberger die Situation.

Stefan Meusburger im Interview

Video enthält Produktplatzierungen

“Ich war noch nie annähernd in so einer Situation. Ich bin in die Kabine gegangen und habe eigentlich gar nicht gewusst, was da jetzt genau passiert ist. Unglück, Dummheit – da kommt alles zusammen. Das spiegelt vielleicht auch unsere momentane Situation wieder”, versuchte er die Situation zu beschreiben.

In der Statistik der frühesten Platzverweise der Bundesliga-Geschichte zog der Innsbruck-Verteidiger mit drei weiteren Spielern gleich.

Diese vier Spieler mussten bereits in der zweiten Minute unter die Dusche:

Max Hofmann (SK Rapid Wien) gegen Sturm Graz (4.8.2013)
Jaio (Wacker Innsbruck) gegen SK Rapid Wien (14.9.2013)
Mario Sonnleitner (SK Rapid Wien) gegen SCR Altach (2.11.2014)
Stefan Meusburger (Wacker Innsbruck) gegen SV Mattersburg (30.9.2018)

VOTING: Strafbares Handspiel von Mattersburgs Renner – Ja oder Nein?