Murg: “Sind völlig verdient in der Qualifikationsgruppe”

von Franz Verworner

27 Punkte aus 22 Spielen waren im Endeffekt einfach zu wenig für den SK Rapid Wien, um den Sprung in die Meistergruppe noch zu schaffen. Die Hütteldorfer finden sich aktuell auf dem zweiten Rang der Qualifikationsgruppe wieder – und das “völlig verdient”, wie Thomas Murg im Interview sagt.

Nach der ersten Hälfte gegen den TSV Hartberg sah es in Wien noch so aus, als könnte der SK Rapid den Sprung in die Meistergruppe noch schaffen. Am Ende sollte es aber bittere Gewissheit sein, dass jegliche Träume vom Meister-Playoff ausgeträumt sind. Laut Rapid-Kicker Thomas Murg hat man sich diese Situation jedoch “selbst zuzuschreiben”.

„Wir sind bitter enttäuscht und haben uns das selbst zuzuschreiben. Wir sind völlig verdient in der Qualifikationsgruppe“, so Murg im Interview mit Sky-Reporter Gerhard Krabath. Besonders die zweite Spielhälfte hat dies laut dem 24-Jährigen unterstrichen.

Thomas Murg im Sky-Interview

Video enthält Produktplatzierungen

Ganz ähnlich sieht das auch sein Trainer Dietmar Kühbauer: “Hartberg war in der ersten Halbzeit nicht vorhanden. Nach dem Doppelschlag waren wir zwar noch die bessere Mannschaft, aber das, was uns bis dahin ausgezeichnet hat, war nicht mehr da. Bis zum Anschlusstreffer, war Hartberg Statist.“

Doch Kühbauer kann auch positive Aspekte aus seiner bisherigen Amtszeit beim Rekordmeister ziehen, wenngleich er den Unmut der Fans nachvollziehen kann: “Es hat sich was bei der Mannschaft getan. Wer das nicht sehen will, ist mir auch egal. Dass die Fans nicht zufrieden sein können, ist klar.”

Dietmar Kühbauer im Sky-Interview

Video enthält Produktplatzierungen

Schwab: “Natürlich hauen jetzt alle auf uns drauf – zurecht”

19-03-ebel-salzburg-fehervar